Erfolge beim Kleine Zeitung Graz Marathon am 8. und 9. Oktober 2016

Veranstaltungsdatum: 
Sonntag, 9. Oktober 2016

Das war der Graz Marathon 2016

Graz Marathon 2016

Der 9. Oktober 2016 war ein fantastischer Renntag, bei dem sogar das Wetter entgegen aller Vorhersagen mitspielte, ging heute in Graz im Zuge des steirischen Laufklassikers - dem Kleine Zeitung Graz Marathon -  über die Bühne.  Mehr als 9.000 begeisterte Läuferinnen und Läufer machten den Kleine Graz Marathon einmal mehr zu einem riesigen und begeisternden Lauf-Fest. Der aus Kenia stammende Wahl-Österreicher und Favorit Edwin Kipchirchir Kemboi setzte sich schon nach dem von Sportstadtrat Kurt Hohensinner gegeben Startschuss von seinen Konkurrenten ab und lief mit einer Zeit von 2:24:02 Stunden ins Ziel. Zweiter wurde der Steirer Vinzenz Kumpusch (2:32:20), der sich damit den Titel in der steirischen Meisterschaft über 42,195 Kilometer sichert. Stefan Schriebl erlief sich bei perfekten Bedingungen den dritten Platz. Kemboi genoss das Gefühl in Graz am Siegerpodest zu stehen nicht zum ersten Mal. Schon 2011 erklomm er das Siegerpodest beim Graz-Marathon mit einer Zeit von 2:14:58.

Andrea Weber aus Tirol war mit 2:50:11 die schnellste Frau im Grazer Starterfeld. Ihr gelang heute unter perfekten Bedingungen der erste Marathonsieg ihrer Karriere. Karin Agustin erreichte mit einer Zeit von (03:11:20) Platz zwei, Amelia Svet komplettiert das Damen Siegertrio mit einer Zeit von (03:12.48).

Graz Marathon 2016

Halbmarathoniken leisteten volle Arbeit

Um 10 Uhr starteten die Teilnehmer des Halbmarathons vor der Grazer Oper. Adrian Igerc kam in 01:10:28 vor Harald Bauer und Madhi Sareban in die Ziel-Bühne vor der Grazer Oper. Manuela Dungl (01:21:46) war die schnellste Dame des Gigasport Halbmarathons, gefolgt von Natalia Steiger-Rauth und Elisabeth Smolle auf den Plätzen zwei und drei.

„Ein tolles Wochenende mit lauter strahlenden Gewinnerinnen und Gewinnern“

OK-Chef Robert Helbig freut sich über dieses fantastische Wochenende: „Wir haben heuer eine Veranstaltung erlebt, die allen Beteiligten große Freude bereitet hat und wie sie besser nicht laufen hätte können!“. Besonders die positive Resonanz auf die Verlegung der Kinder- und Jugendbewerbe auf den Samstag macht Helbig stolz. „Der erste Marathon-Tag war für alle Kinder, Eltern und auch uns für ein tolles Erlebnis. Die Marathonläufer von morgen haben die große Marathon-Bühne und die Herzen der tausenden Zuschauer im Sturm erobert“, so Helbig, der sich besonders bei allen Teilnehmern, Sponsoren, dem begeisterten Publikum, seinem Team und den vielen vielen fleißigen Händen im Hintergrund bedankt.

Magische Momente am 1. Tag des Kleine Zeitung Graz Marathon!

Der Samstag des Kleine Zeitung Graz Marathon-Wochenendes stand heuer erstmals ganz im Zeichen der Kinder und Jugend. Am Vortag des Graz Marathons eroberten sie die große Marathonbühne vor der Grazer Oper und sorgten für große Emotionen und ebensolchen Sport. Am Abend wurde zum ersten Mal bei der Erdäpfelparty gefeiert.

Der großen Beliebtheit der Bewerbe für die Marathoniken von morgen wurde heuer besonders Rechnung getragen, indem der Samstag des Grazer Marathon-Wochenendes ganz ins Zeichen der Nachwuchsläufer gestellt wurde. So bekamen heuer alle Bewerbe für die Kinder und Jugendlichen eine besondere Bühne. Erstmals fanden alle Läufe für die jungen Sportlerinnen und Sportler vor der Grazer Oper statt. Durch die Verlegung der Bewerbe unterstreicht der Kleine Zeitung Graz Marathon nicht nur die besondere Wichtigkeit der positiven Begeisterung der Kinder und Jugendlichen für den Laufsport, sondern gibt den Eltern auch die Möglichkeit, stressfrei an den Erwachsenenbewerben am morgigen Sonntag teilzunehmen.

Während hunderte Kinder und Jugendliche am Knax-Klub Bambini Sprint, dem Ronald McDonald Kids Sprint und dem Get Active Junior Marathon teilnahmen, nutzen viele andere das bunte Rahmenprogramm rund und zwischen den Läufen. Obwohl alle Kinder und Jugendlichen als Sieger nachhause gehen konnten, zeigten drei junge Sportlerinnen und Sportler beim Get Active Junior Marathon besonders auf:

  1. Felix Geieregger (00:13:55,6)
  2. Kilian Steidl (00:14:06,8)
  3. Tim Patrick Mund (00:14:08,8)

... gingen bei den Burschen, und

  1. Carina Reicht (00:15:27,0)
  2. Katharina Götschl (00:16:14,3)
  3. Lotte Seiler (00:16:20,3)

... bei den Mädchen als erste durchs Ziel.

Im Anschluss an die Bewerbe fand zum ersten Mal die Erdäpfelparty in der Kleine Zeitung-Lounge vor der Grazer Oper statt, die den Athletinnen und Athleten einen Tag vor der Köningsdisziplin die Gelegenheit gab, sich in angenehmer Atmosphäre auszutauschen und wichtige Energie in Form von Kohlenhydraten zu tanken.

Am Sonntag standen dann der 5,1 Kilometer lange City Run 2.0, der Viertelmarathon, Gigasport Halbmarathon, der Staffel- und große Kleine Zeitung Marathon auf dem Programm.

Startnummernausgabe beim Graz Marathon 2016

Im Rahmen der Startnummernausgabe können Sie sich noch für alle Bewerbe anmelden.
Achtung: Am Renntag selbst gibt es aus organisatorischen Gründen keine Nachnennung und keine Startnummernausgabe.

Startbereich beim Graz Marathon 2016

Bitte begeben Sie sich bis spätestens 9:45 Uhr in den zugewiesenen Startblock. Die Wahl des Startblockes richtet sich nach der angepeilten Zielzeit. Dies ermöglicht einen möglichst reibungslosen Start für alle Teilnehmer.

Pacemaker beim graz Marathon 2016

Sie können den Marathon auch mit einem der sieben Pacemaker bestreiten. Die Läufer sind mit farbigen Ballons gekennzeichnet.

Pacemaker - Zielzeiten:

  • 3:00
  • 3:15
  • 3:30
  • 3:45
  • 4:00
  • 4:15
  • 4:30

Video-Serie: Streckenverlauf des Graz-Marathons