Sicherheit beim Mountainbiken

Mountainbiken in Windischgarsten - Nationalpark KalkalpenTipp: Mountainbiken in Windischgarsten - Nationalpark Kalkalpen

500 Kilometer beschilderte Mountainbikewege hat der Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich zu bieten. Die Touren sind teilweise anspruchsvoll, aber auch für Ungeübte hat die Region einiges zu bieten.

Mountainbiken in Windischgarsten

 

Sicherheit Maountainbiken

Beim Mountainbiken handelt es sich um eine technische sehr anspruchsvolle Variante des Radfahrens. Nur gut trainierte und erfahrene Radfahrer sollten sich mit dem Mountainbike ins Gelände wagen. Beim Mountainbiken handelt es sich auch um einen anspruchsvollen Ausdauersport, der das Herz-Kreislaufsystem trainiert, wenn man sich realistische Ziele setzt und sich nicht überfordert. Ganz wichtig, wie bei allen anderen Bergsportarten, ist die volle Konzentration.

Tipps zum Thema Fahrrad-Technik

 

Planen Sie Ihre Mountainbiketouren bereits im Vorfeld sorgfältig durch. Lesen Sie Fachliteratur oder sprechen Sie mit ortskundigen Menschen über die Route. Auch im Internet können Sie zahlreiche hilfreiche Informationen zur Strecke erhalten. Sehen und hören Sie auch den Wetterbericht. Eine plötzlich auftretende Schlechtwetterfront kann am Berg verheerende Auswirkungen haben.

Sicherheitstipps fürs Mountainbiken

Kontrollieren Sie regelmäßig die Funktionstüchtigkeit von Bremsen, Luftdruck im Reifen, Achsen und Speichen, Federung und Schaltung Ihres Mountainbikes. Wir empfehlen Ihnen jedenfalls auch, vor Saisonbeginn das Mountainbike von einem Fachmann warten und servicieren zu lassen.

Der Helm gehört bei jeder Mountainbiketour dazu. Im Falle eines Sturzes oder einer Kollision schützt ein Helm vor Kopfverletzungen. Verletzungen an der Wirbelsäule können Rückenprotektoren verhindern, die in modernen Bike-Rucksäcken bereits integriert sind.

Überlegen Sie im Vorfeld, welche Ausrüstungsgegenstände Sie dabei haben sollten. Wärmende Kleidung, Regen- und Windschutz, Reparaturset und Erste-Hilfe-Paket gehören in den Rucksack, ebenso ein internetfähiges Handy / Smartphone. Weitere nützliche Ausrüstungsgegenstände:

  • Sportbrille
  • Fahrradbeleuchtung
  • Isotonische Getränke und leicht verdauliches Essen

Passen Sie auf jedenfalls und jederzeit Ihre Geschwindigkeit der jeweiligen Situation und der Umgebung an. Fahren Sie auf Sicht und stets bremsbereit. Vermeiden Sie Situationen, die Sie plötzlich überraschen könnten. Nehmen Sie daher auch Rücksicht auf Fußgänger, indem Sie sich bemerkbar machen und das Tempo beim Vorbeifahren auf Schrittgeschwindigkeit reduzieren.

Auf die richtige Technik kommt es an. Dafür gibt es Mountainbike-Kurse, in denen man den richtigen Umgang mit dem Mountainbike lernt. Hierbei ist besonders das Abbremsen und eine gute Führung bei sehr langsamer Geschwindigkeit ein großes Thema. Man erhält in Mountainbikekursen das optimale Feingefühl, auch in Bezug auf die Selbsteinschätzung.

Jumps und Tricks beim Mountainbiken - Begriffe

Gerade zu Beginn ist es nicht einfach, sich an den Fachjargon des Mountainbike-Sports zu gewöhnen. Nachfolgend erklärte Grundbegriffe sollen Ihnen dabei helfen, die Bedeutung der Fachbegriffe zu verstehen.

North-Shore-Trail

North-Shore-Trail

Hierbei handelt es sich um einen Hindernisparcour aus Holz, der mit einer waagrecht gelegten Leiter zu vergleichen ist. North-Shore-Elemente befinden sich meistens im Wald und liegen etwas über den ansonst unbefahrbaren Waldboden. Heute werden North-Shore-Trails zum Techniktraining und "just-for-fun" verwendet. Die Abbildung zeigt einen North-Shore-Trail im Bikepark Leogang.

North-Shore-Trail

 

Anlieger SteilkurvenAnlieger beziehungsweise Steilkurven

Unter Anliegern versteht man im Mountainbike-Sport Steilkurven, deren Außenrand höher gelegen ist, als der Innenrand der Strecke. Die Abbildung zeigt Ihnen einen Mountainbiker, der sich gerade in so einer Steilkurve befindet. Ein extremes Beispiel für einen Anlieger ist der Wallride beim Mountainbiken.

Anlieger - Steilkurven

 

Drops MountainbikenDrops

Ein Drop ist ein Sprung von einer Kante zu einer darunterliegenden Landefläche. Es erfordert gerade zu Beginn, und immer wieder, eine gehörige Portion Respekt und Mut und Konzentration, einen Drop durchzuführen. Deshalb sollte man einen Drop nie auf die leichte Schulter nehmen.

Drops beim Mountainbiken

 

Mountainbike JumpsMountainbike Jumps und Tricks

Es gibt eine Vielzahl an Sprung- und Trickvarianten beim Mountainbiken. Wir haben die wichtigsten Jumps und Tricks für Sie zusammen gefasst.

Mountainbike Jumps und Tricks

 
Fotos: Copyright © Bikepark Leogang / Artisual