Sportkalender Österreich

Haupt-Reiter

Samstag, 14. Juli 2018

Austria Swim Run Klosterneuburg - Bewerb 2 der ersten Swim Run-Serie am 14.7.2018

Samstag, 14. Juli 2018
  • Einzelstarer oder im 2-Team (verbunden mit einer Leine)
  • Distanz: 3 x (600 m Schwimmen + 2 km Laufen)

Dies ist die erste österreichische SWIMRUN-Serie für Hobby- und Leistungssportler. Das Areal des Strandbades in Klosterneuburg eignet sich hierfür perfekt. Beim AUSTRIA SWIM RUN handelt es sich um einen Swim- und Run-Cup, der sich aus drei Bewerben zusammensetzt. Dabei wird mindestens drei Mal hintereinander eine Schwimmstrecke, gefolgt von einer Laufstrecke absolviert. Grundsätzlich gilt,  dass man mit den Utensilien starten darf, mit denen man auch ins Ziel kommt (z.B: mit Schwimmbrille, Neoprenanzug, Sportschuhe, Badehaube etc.). Es kann einzeln oder auch in 2er-Teams (weiblich, männlich, mixed) gestartet werden. Das Team absolviert den gesamten Bewerb, mit einer Leine verbunden, gemeinsam.

Infos und Anmeldung

Strecke des Austria Swim Run Klosterneuburg

Austria Swim Run Strecke

Samstag, 14. Juli 2018

Der Swimrun im Sinne des ÖtillÖ - der Mutter aller Swimruns aus Schweden

Swimrun

Als der "echte" Swimrun mit weltweiter Bekanntheit wird der ÖtillÖ bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eines der weltweit härtesten Ausdauersport-Eintagesrennen, bei welchem 75 Kilometer in der Ostsee laufend und schwimmend zurück gelegt werden. Auch in Österreich bildet sich ein Trend in diese Richtung.

Mehr über den Swimrun

 

4. Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf am 14. Juli 2018

Samstag, 14. Juli 2018

Der 4. Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf findet am 14. Juli 2018 statt. Die Laufstrecke ist sehr flach, durchgehend asphaltiert und 1.458 Meter lang. Die exakte Vermessung (IAAF/AIMS) erfolgte am 17. April 2015 durch Mag. Rainer Soos. Der Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf findet im Rahmen des Österreichischen Ultralauf-Cups statt.

Zur Anmeldung

Bewerbe im Rahmen des 4. Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf

12-Stundenlauf Einzelbewerb

Bewerb für erfahrene Langstreckenläufer/innen. Teilnahmeberechtigt ist man ab dem 18. Lebensjahr. Es ist nicht erforderlich, 12 Stunden auf der Strecke zu bleiben. Geh- oder Ruhepausen sind jederzeit gestattet. Wertungsklassen: M20, W20, M30, W30, M40, W40, M50, W50, M60, W60, M70, W70

6-Stundenlauf Einzelbewerb

Der optimale Einstieg für Läufer/innen die in den Ultra-Laufsport reinschnuppern wollen. Mindestalter ist 18 Jahre, mit Unterschrift der Eltern ab 16 Jahren auch schon möglich. Wertungsklassen: M, W

12-Stundenlauf 2er-Staffel

Auch zu zweit eine große Herausforderung. Ob der Spruch "Geteiltes Leid ist halbes Leid" gilt, hängt oft vom richtigen Anfangstempo ab. Auch wenn man sich abwechseln kann und dadurch Erholungspausen hat, muss man sich das Ganze gut einteilen. Wertungsklassen: M, W, mixed

12-Stundenlauf 4er-Staffel

Keinesfalls zu unterschätzen ist die Belastung beim 4er-Staffelbewerb. Immerhin ist jedes Staffelmitglied im Schnitt drei Stunden auf der Strecke. Natürlich können die Besseren im Team auch mehr laufen. Kräfte gut einteilen heißt es aber auch hier. Auch 3 Personen können in diesem Bewerb antreten. Wertungsklassen: M, W, mixed

12-Stundenlauf 8er-Staffel

Der Bewerb für Firmenteams, (sportliche) Stammtische, Freunde, Familien, etc.. Die Wechselintervalle sind hier meist recht kurz. Oft wird nach jeder Runde gewechselt. Auch für Laufeinsteiger geeignet. Hier ist es auch nicht so schlimm, wenn ein oder zwei Teammitglieder nicht bis zum Schluss durchhalten. Der Rest des Teams kann dies meist gut kompensieren. Auch Staffeln mit fünf, sechs oder sieben Personen können in diesem Bewerb antreten. Wertungsklassen: M, W, mixed (mind. 3 weibliche Personen)

Sport für den guten Zweck - Breitensport - Spitzensport.

Diese drei Bereiche schließen einander nicht aus - im Gegenteil! Prambachkirchen zeigt deutlich, dass dieses Nebeneinander bestens funktioniert. Die tolle Stimmung entlang der Strecke treibt die vielen Hobbysportler und auch die Spitzenathleten zu Höchstleistungen und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Sonntag, 22. Juli 2018

2. Lauf des Wiener Sommerlaufcups am 22.Juli 2018 im Wiener Donaupark

Sonntag, 22. Juli 2018

Der 2. Lauf des Wiener Sommerlaufcups startet am 22.Juli 2018 um 8:30 Uhr im Wiener Donaupark.

Sommerlaufcup 2018

Bewerbe des Sommerlaufcups 2018

  1. Lauf: 7 km oder Halbmarathon am 8. Juli 2018 im Wiener Prater
  2. Lauf: 3,8 km oder 10 km am 22. Juli 2018 im Wiener Donaupark
  3. Lauf: 7 km oder Halbmarathon am 5. August 2018 im Wiener Prater
  4. Lauf: 3,8 km oder 10 km am 19. August 2018 im Wiener Donaupark

Startzeit: jeweils 8:30 Uhr

Sonntag, 22. Juli 2018

Über den Wiener Sommerlaufcup

Durch den 2011 erstmalig ins Leben gerufenen Sommerlaufcup wurde die Möglichkeit geschaffen Zwischen- und Aufbauwettkämpfe in den Sommermonaten Juli und August zu laufen. Unabhängig von der Zielsetzung bietet dieser Laufcup allen Beteiligten ultimative Lauferlebnisse. Veranstaltet wird der Sommerlaufcup von Dr. Karl Benesch.

Die Cupwertung sieht vor, dass die Sieger 100 Punkte für jeden Sieg erhalten. Auch die Letztplatzierten steigen nicht gaz leer aus. Für den letzten Platz gibt es jeweils einen Punkt, die Läufer/innen dazwischen aliquot ihrer Platzierung die entsprechenden Punkte. Die besten 3 Ergebnisse der 4 Sommerlaufcup-Läufe werden zu einer Gesamtsumme addiert. Die ersten 3 jeder Altersklasse, getrennt nach Geschlecht, werden bei der letzten Veranstaltung mit Pokalen prämiert.

Freitag, 27. Juli 2018

GGUT - Großglockner Ultratrail um Österreich's höchsten Gipfel von 27. bis 29. Juli 2018

Freitag, 27. Juli 2018

GGUT - Großglockner Ultratrail 2018
Abbildung: Die eindrucksvolle Kulisse des GGUT-Spektakels über Kaprun (Stausee Mooserboden)

Der Grossglockner ULTRA-TRAIL® - ein einzigartiges Abenteuer rund um den höchsten Berg Österreichs. Ganze 110 Kilometer und 6.500 Höhenmeter führen durch 3 Bundesländer, 7 Täler und 6 Orte vorbei an 14 Gletschern und 300 Gipfeln über 3.000 Meter.

  • Start: 27. Juli 2018, 22.00 Uhr in Kaprun
  • Ziel: Kaprun
  • Distanz: 110 Kilometer
  • Positive Höhenmeter: 6.500 Meter
  • Maximale Teilnehmerzahl: 500
  • Maximale Gesamtzeit: 29 Stunden
  • 5 ITRA/UTMB-Punkte
  • Siegerzeit Damen 2017: Juliette Blanchet (FRA) 17:27.49,5
  • Siegerzeit Herren 2017: Gerald Fister (AUT) / Klaus Gösweiner (AUT) 15:03.45,8

Der Grossglockner ULTRA-TRAIL® führt weitgehend auf Wanderwegen der "Glocknerrunde" rund um den Großglockner. In der einzigartigen Landschaft des Nationalparks Hohe Tauern geht es durch 3 Bundesländer, 7 Täler, 6 Gemeinden, 2 Mal über die Alpen, vorbei an 14 Gletschern, rundherum rund 300 Gipfel mit mehr als 3.000 Metern. Der GGUT 110 stellt mit 6.500 positiven Höhenmetern im Aufstieg und vielfach technisch sehr schwierigem Terrain eine extreme Herausforderung dar. Erfahrung mit Langstreckenrennen in den Bergen und starke körperliche und psychische Belastbarkeit sind Grundvoraussetzung.

Informationen und Anmeldung

Auf der Veranstaltungswebsite finden Sie die weiteren Bewerbe, welche in diesem Zusammenhang angeboten werden.

Samstag, 4. August 2018

Sporturlaub Kroatien / Herzegowina - Sommer 2018 für Abenteurer von 4. bis 12.August 2018

Samstag, 4. August 2018

Die Region rund um den Stausee ist nicht sehr dicht besiedelt. Lediglich ein paar kleine Ortschaften befinden sich im näheren Umkreis. Der Straßenverkehr ist sehr gering, das Straßennetz dafür umso überraschender qualitativ hochwertig ausgebaut. Die Landstraßen in dieser Region sind der perfekte Untergrund für ausgedehnte Rennrad-Touren.

Beschreibung der Trainings im Rahmen des Rahmenprogrammes:

Training mit dem Rennrad
Rund um den Stausee führt eine Landstraße, welche ca. 37 Kilometer lang ist. Einige Berge (bis über 1.600 Meter Seehöhe) schmücken die Kulisse dieser Region, welche sich hervorragend für höhenmeter-reiche Rennrad- und Mountainbike-Touren eignen. Die Rennrad-Strecke um den Stausee ist relativ flott. Es gibt einige kurze Aufwärts-Passagen, die den Puls immer wieder einmal ein wenig in die Höhe treiben können (wann man das Tempo hoch halten will), jedoch ist alles auch leicht im Grundlagen-Bereich zu radeln. Es gibt fast keine Ampeln oder sonstige Hindernisse, die zum Anhalten zwingen könnten.

Sporturlaub Kroatien - Mountainbike

Training mit dem Mountainbike
Für Mountainbike-Touren sollte man auf jeden Fall ein gutes, qualitativ hochwertiges Mountainbike haben. Die Wanderwege in dieser Region sind voll mit losen, teilweise faustgroßen, Steinen, die ein dosiertes Vorankommen technisch anspruchsvoll machen. Die in der Landkarte dargestellte Mountainbike-Route für geübte Mountainbiker (in eine Richtung ca. 8,5 Kilometer) weist in etwa 800 Höhenmeter auf. Speziell im oberen Streckenabschnitt wird es teilweise so steil und steinig, dass man das Mountainbike womöglich ein Stück weit schieben muss. Belohnt wird am am Ziel (Gipfelkreuz) mit einem fantastischen Blick über die gesamte Region.

Sporturlaub Kroatien - Lauftraining

Lauftraining
Das Lauftraining kann hier sehr individuell durchgeführt werden. Es ist für Straßenläufer, genauso wie für Trailläufer, ein sehr reichhaltiges Streckenangebot vorhanden. An dieser Stelle können wir 2 Facebook-Videos empfehlen, damit ihr euch ein Bild von den Laufstrecken hier machen könnt:

Schwimmtraining entlang der Staumauer
Auch an Wasser mangelt es nicht. Der Buško jezero ist ein Süßwasser-Stausee, in welchem optimales Open Water Schwimmtraining (auch mit Neopren) durchgeführt werden kann. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit Aufgrund der Nähe zur Staumauer, Streckenmarkierungen anzubringen um die geschwommene Distanz zu messen. Es steht aber jedem frei auch an anderen, etwas romantischeren Stellen des Stausees zu schwimmen. Dazu eignet sich beispielsweise der ca. 1 Kilometer entfernte Sandstrand.

Krafttraining, Laufschule, Mobilisieren, Dehnen, Entspannen
Für diese Art des Trainings steht der moderne Kunstrasenplatz direkt beim Hotel zur Verfügung. Hier kann auf weichem Untergrund gekärftigt, gedehnt, mobilisiert und entspannt werden.

Samstag, 4. August 2018

Sportmöglichkeiten im Sporturlaub

Die Region um den Buško jezero bietet folgende Sportmöglichkeiten:

  • 5 Tage Fußball-Camp
  • Schwimmen
  • Laufen
  • Radfahren (Rennrad, Mountainbike)
  • Wandern
  • Fußball
  • Basketball
  • Bootfahren
  • Angeln
  • Rafting

Rahmenprogramm des Sporturlaubes

Die Anreise findet am 4.August 2018 statt. Jeden Tag, nach dem inkludierten Frühstück, gibt es nach einer kleinen Verdauungszeit die Möglichkeit ein gemeinsames Lauf-, Schwimm- oder Radtraining zu machen. Welches Training im Rahmen des Rahmenprogrammes wann stattfindet, wird noch vor Urlaubsbeginn bekannt gegeben.

Das Training im Rahmenprogramm
Im 8-tägigen Rahmenprogramm des Sporturlaubs werden folgende gemeinsame Trainingseinheiten angeboten:

  • Laufschule (Lauftechnik)
  • Mobilisationsübungen
  • Dehnprogramm
  • Entspannungsprogramm
  • Kräftigungsübungen mit dem eigenen Körpergewicht
  • Lauftraining
  • Radtraining mit dem Rennrad
  • Radtraining mit dem Mountainbike
  • Open Water Schwimmtraining

Grundsätzlich ist es so, dass einige dieser Punkte gemeinsam in einer Einheit abgehalten werden, wie zum Beispiel: Laufschule, Mobilisieren und Lauftraining. Je nach Bedarf / Wunsch können auch Koppeltrainings (zB Schwimmen und Laufen) durchgeführt werden. Das Dehnen und Entspannen wird allerdings stets in komplett eigenen Einheiten durchgeführt. Es ist niemand verpflichtet am Rahmenprogramm teilzunehmen, die Möglichkeit besteht jedenfalls. Bei allen gemeinsamen Trainings im Rahmenprogramm richtet sich das Tempo stets an die langsamste / schwächste teilnehmende Person. Das bedeutet, dass niemand alleine gelassen wird.

WICHTIG: Im Rahmen dieses Sporturlaubes ist kein individueller Trainingsplan inkludiert. Das bedeutet, dass alle Teilnehmer/innen ihre Trainingsbereiche kennen und danach trainieren sollten. Alle gemeinsamen Trainingseinheiten im Rahmenprogramm dienen rein der gemeinsamen Interaktion unter Gleichgesinnten in der Gruppe. Für sportliche oder gesundheitliche Risiken, sowie Stürze, Unfälle, Krankheiten, etc ... kann keine Haftung übernommen werden.

Grundsätzlich ist im Rahmenprogramm der Vormittag als Trainingszeit zu sehen. Der Nachmittag kann für alternatives Programm genutzt werden, wie zum Beispiel zur Adria-Küste ans Meer fahren, Baden, Sonnen, Raften, Angeln, Boot-Fahren, etc... . Am Abend findet täglich ein geselliges Unterhaltungsprogramm mit den Gastgebern statt. Dazu zählen: Beisammensein am Lagerfeuer, Spieleabend, Singen, Tanzen, etc. Die Abreise ist für Sonntag, den 12. August 2018 nach dem Frühstück geplant.

Unterkunft / Hotel

Sporturlaub Kroatien - HotelDas Hotel befindet sich direkt an der Küste des Stausees, am Beginn der 3 Kilometer langen Staumauer. Es stehen folgende Unterkünfte zur Verfügung:

  • 4 Zweibett-Zimmer (4 x 2 Personen)
  • 2 Doppelbett-Zimmer (2 x 2 Personen)
  • 1 Appartement für 4 Personen ( 1 x 4 Personen)

Das Hotel verfügt über eine gemütliche Bar und Gastronomiebereich, sowie Pool-Billiard. Direkt beim Hotel befindet sich ein Basketball-Platz und ein moderner Kunstrasen-Fußballplatz.

           

Hotel Buško jezero

Kroatische Kulinarik

Kroatische Spezialitäten werden hier angeboten. Das kroatische Essen ist grundsätzlich sehr fleischreich und wird gerne herzhaft gewürzt. Menschen mit speziellen ernährungsspezifischen Anforderungen (Aufgrund von Unverträglichkeiten, Vegetarier oder Veganer) werden gebeten, ihre eigenen Speisen mitzunehmen. Trinkwasser aus der Leitung gibt es hier nicht. Im nahegelegenen Supermarkt kann man Trinkwasser in Flaschen kaufen.

Internet

Grundsätzlich gibt es kein Internet, welches permanent zur freien Verfügung steht. Insofern richtet sich dieser Sporturlaub an Personen, die auch gerne einmal dem Internet-Geschehen entfliehen wollen. Es gibt allerdings durchaus einige Spots (zB Restaurants in der Nähe), an denen kostenfreies WLAN zur Verfügung steht.

Samstag, 4. August 2018

Die Region des Sporturlaubes

Brela
Abbildung: das Wahrzeichen von Brela

Das Hotel befindet sich direkt am Starnd des 55,8 km² großen Buško jezero (716 Meter Seehöhe, ca. 70 km von Split entfernt), dem größten Stausee von Europa. Eine ca. 37 km lange, gut ausgebaute, Straße (für Radtouren) führt um diesen See. Die Region befindet sich in Herzegovina, sehr Nahe der kroatischen Grenze. Hier befindet man sich außerhalb der EU. Daher ist ein gültiger Reisepass zwingend erforderlich. Die am nächsten gelegene Küsten- und Tourismus-Stadt an der Adria ist Brela (50 km vom Buško jezero entfernt). Brela ist der perfekte Ort um sich nach dem Training auf Meeresspiegelniveau zu erholen.

Samstag, 4. August 2018

5 Tage Fußball-Camp von 6.8. - 10.8.2018

Fußball-Camp Kroatien 2018

Die Soccerschool Wien veranstaltet wieder ein tolles Fußball-Camp am Buško jezero für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-16 Jahre. Der ideale Familienurlaub mit Sport, Spaß und Erholung für junge und junggebliebene Kroatien-Fans! Dieses Angebot richtet sich ausschliesslich an Kinder und Jugendliche ohne Eltern oder Begleitung.

Informationen zum 5 Tage Fußball-Camp:

  • Datum: 6.8. - 10.8.2018
  • Hotel am See mit Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • Tägliches Fußballtraining Outdoor auf Kunstrasen und Sand
  • Wanderungen, Schwimmen und Spiele in der Freizeit
  • Zahlreiche Sportmöglichkeiten für die Eltern

Preis: € 210,- / Kind inkl. Mwst. (ohne Eltern, Begleitung)

Zur 5 Tage Fußball-Camp Anmeldung

Samstag, 4. August 2018

Haftungsausschluss Sporturlaub:

Dieser Sporturlaub beinhaltet keine sportwissenschaftliche oder spezielle, individuelle Trainingsbetreuung. Es wird im Rahmen dieser Sportwoche kein individuelles Trainingskonzept angeboten, welches ein konkretes Trainingsziel verfolgt. Für alle zur Ausübung des Sports mit gebrachten Ausrüstungsgegenstände kann keine Haftung übernommen werden. Des weiteren wird keine Haftung übernommen für: Verletzungen, Krankheiten, Ausfall durch andere unvorhersehbare Umstände, Kleidung sowie alle anderen mitgebrachten Gegenstände, Unfälle bei Anreise, Abreise oder während des Sporturlaubes. Insbesondere kann keine Haftung für Kinder und andere Begleitpersonen übernommen werden. Eltern haften für Ihre Kinder. Kindern ohne erziehungsberechtigte Personen ist es nicht gestattet an diesem Sporturlaub teilzunehmen. Für die gesunde Sporttauglichkeit sind alle Teilnehmer/innen und Begleitpersonen selbst verantwortlich. Die Veranstalter gehen davon aus, dass alle Teilnehmer/innen gesund sind und ihre Sporttauglichkeit durch einen Sportmediziner überprüft haben. Dies haben die Teilnehmer/innen im Rahmen der Anmeldung schriftlich zu bestätigen. Ebenfalls von der Haftung ausgenommen sind Leistungseinbrüche oder unerwünschte Trainingsbegleiterscheinungen im Rahmen dieser Sportwoche, da keine individuelle Trainingssteuerung in diesem Angebot inkludiert ist.

 
Samstag, 4. August 2018

Wer die Natur und Abenteuer abseits der bekannten Zivilisation liebt, Tourismus und viel Straßenverkehr im Training vermeiden will, der ist hier genau an der richtigen Adresse. Dieser 8-tägige Abenteuer-Sporturlaub (auch kinderfreundlich) richtet sich an alle Hobbysportler/innen, die sich im mediterranen Klima, unabhängig und fernab von Tourismus-Hot Spots sportlich betätigen wollen. Dabei bleibt es allen Teilnehmer/innen völlig frei zu entscheiden, ob sie am angebotenen Rahmenprogramm teilnehmen wollen, oder ihr eigenes Programm durchführen wollen.

Anmeldung zum Sporturlaub   Anmeldung Fußball-Camp

Bitte das Anmeldeformular ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben per E-Mail an office@sport-oesterreich.at senden.

Informationen zum Sporturlaub Kroatien und Herzegowina im Sommer 2018

  • Anreise: 4. August 2018
  • Abreise: 12. August 2018
  • Maxiale Teilnehmer-Anzahl: 16 Personen

Kosten: € 576,- pro Person inkl.Mwst. (inkl. Hotel für 8 Nächte, Rahmenprogramm, Frühstück und Abend-Essen nach kroatischer Tradition, exkl. Anreise, exkl. Versicherungen)
Kosten für Begleitperson / Kind: € 288,- inkl. Mwst. (inkl. Hotel für 8 Nächte, Frühstück und Abend-Essen nach kroatischer Tradition, exkl. Anreise, exkl. Versicherungen)

Die Anreise erfolgt am besten mit dem eigenen PKW. Sollte kein PKW vorhanden sein, wird möglichst eine Fahrergemeinschaft gebildet, um die An- und Abreise für alle Teilnehmer/innen zu ermöglichen. Ein gültiger Reisepass und eine grüne Versicherungskarte ist für die Anreise am Grenzübergang erforderlich. Das Trainingsgebiet befindet sich in Herzegovina / Grenze zu Dalmatien.

Unbedingt mitnehmen:

  • Führerschein
  • Gültiger Reisepass
  • Grüne Versicherungskarte für PKK
  • Alle Trainingsgeräte *

* Es gibt vor Ort keine Leihräder oder sonstige Trainingsgeräte zu mieten. Alle Trainingsgeräte sind persönlich mitzunehmen. Eine Haftung für Trainingsgeräte kann nicht übernommen werden.

Sonntag, 5. August 2018

3. Lauf des Wiener Sommerlaufcups am 5.August 2018 im Wiener Prater

Sonntag, 5. August 2018

Über den Wiener Sommerlaufcup

Durch den 2011 erstmalig ins Leben gerufenen Sommerlaufcup wurde die Möglichkeit geschaffen Zwischen- und Aufbauwettkämpfe in den Sommermonaten Juli und August zu laufen. Unabhängig von der Zielsetzung bietet dieser Laufcup allen Beteiligten ultimative Lauferlebnisse. Veranstaltet wird der Sommerlaufcup von Dr. Karl Benesch.

Die Cupwertung sieht vor, dass die Sieger 100 Punkte für jeden Sieg erhalten. Auch die Letztplatzierten steigen nicht gaz leer aus. Für den letzten Platz gibt es jeweils einen Punkt, die Läufer/innen dazwischen aliquot ihrer Platzierung die entsprechenden Punkte. Die besten 3 Ergebnisse der 4 Sommerlaufcup-Läufe werden zu einer Gesamtsumme addiert. Die ersten 3 jeder Altersklasse, getrennt nach Geschlecht, werden bei der letzten Veranstaltung mit Pokalen prämiert.

Sonntag, 5. August 2018

Der 3. Lauf des Wiener Sommerlaufcups startet am 5.August 2018 um 8:30 Uhr auf der Prater Hauptallee, Höhe Ernst Happel Stadion (bei Sportleroase). Gelaufen wird auf 7 Kilometer oder der beliebten Halbmarathon-Distanz.

Sommerlaufcup 2018

Bewerbe des Sommerlaufcups 2018

  1. Lauf: 7 km oder Halbmarathon am 8. Juli 2018 im Wiener Prater
  2. Lauf: 3,8 km oder 10 km am 22. Juli 2018 im Wiener Donaupark
  3. Lauf: 7 km oder Halbmarathon am 5. August 2018 im Wiener Prater
  4. Lauf: 3,8 km oder 10 km am 19. August 2018 im Wiener Donaupark

Startzeit: jeweils 8:30 Uhr

Sonntag, 12. August 2018

RAA - Race Around Austria - August 2018

Sonntag, 12. August 2018
 
Abbildungen: Race Around Austria
Sonntag, 12. August 2018

Zum bereits zehnten Mal wird im August 2018 Europas härtestes Radrennen, das Race Around Austria, ausgetragen. Seit Februar 2018 ist die Anmeldung geöffnet und die ersten Meldungen versprechen spannende Rennen und zahlreiche prominente Teilnehmer, die mitten in den Vorbereitungen für das Jubiläum stecken.

Markus Hager und Daniela Genovesi - Sieger RAA 2017Im letzten Jahr gewann Daniela Genovesi aus Brasilien und bei den Herren der Deutsche Markus Hager das Rennen auf der Extremstrecke über 2.200 Kilometer, gespickt mit 30.000 Höhenmetern. Heuer möchte der 49-jährige seinen Titel verteidigen. Neben der starken Konkurrenz aus Österreich bekommt er auch einen Gegner aus seiner Heimat. Der 42-jährige Rainer Steinberger aus Pösing gehört zur absoluten Topklasse auf der Langstrecke. Er gewann im Jahr 2016 den Glocknerman und 2017 das Race Across Italy und könnte damit zu einem der größten Herausforderer des Titelverteidigers aus Bayern werden.

Mit dem Steirer Lukas Kienreich hat sich auch der Vorjahresdritte auf der Extremstrecke gemeldet. Bis an die Grenzen quälte sich der 32-Jährige im letzten Jahr als Protagonist der gleichnamigen Dokumentation von Servus TV um die Alpenrepublik. Auch der Tiroler Patric Grüner will es 2018 wieder wissen. Dreimal beendete er zwischen 2014 und 2016 das Rennen entlang Österreichs Grenzstraßen auf den zweiten Platz. In der Starterliste sind auch Namen wie Mario Bergmayr, Anna Katharina Bachmann, Alexander Pillinger und Bernhard Ritter zu finden.

Erstmals Österreichische Meisterschaften im Rahmen des Race Around Austria

Markus Hager kurz vor dem Ziel des RAA 2017„Es ist schön, dass so viele Starter immer wieder zum Race Around Austria zurückkehren. Das zeigt den Stellenwert des Rennens in der Szene und unterstreicht, dass wir trotz wachsender Konkurrenz nach wie vor die Nummer eins in Europa sind“, erklärt Rennleiter Michael Nussbaumer stolz. Der Organisationschef wird im Jubiläumsjahr seiner Veranstaltung auf ein großes Teilnehmerfeld zählen können. Der straffe Zeitplan von 12. bis 19. August 2018 wird die Ultra-Radsportszene auf Trab halten, soviel sei jetzt schon verraten.

Erstmals werden Österreichische Meistertitel 2018 beim Race Around Austria vergeben. Speziell die Solowertung der Race Around Austria CHALLENGE ist nahezu ausgebucht. „Innerhalb von wenigen Tagen war der Großteil der Startplätze bereits vergeben. Ein paar sind noch verfügbar, aber Athleten die noch unentschlossen sind sollten sich schnell entscheiden“, berichtet Nussbaumer.

Zahlreiche Promis am Start

Christoph Strasser - Race Around Austria 2018 - ChallengeAngeführt wird das Feld, welches um das rot-weiß-rot gestreifte Meistertrikot kämpft von Christoph Strasser. Nachdem er im letzten Jahr aufgrund einer Sturzverletzung auf seine Teilnahme verzichten musste, brennt er auf sein Kommen im August: „Die Vorfreude ist riesig und mir gefällt der Modus seit der Einführung. Die Vergabe von Meisterschaften ist eine besondere Ehre für uns Ultrasportler“. Und auch in den Teambewerben des Race Around Austria finden sich 2018 prominente Namen. Der mehrfache Olympia- und WM-Medaillengewinner Benjamin Karl wird zum vierten Mal beim Race Around Austria starten. Er tritt auf der Extremstrecke im Vierer-Teambewerb an, an der Seite von Starwinzer Leo Hillinger. Bei den Zweierteams hat unter anderem der frühere Slalomweltmeister Frank Wörndl gemeldet.

Sonntag, 19. August 2018

3. Vienna Trail Run am 19.8.2018 am Cobenzl

Sonntag, 19. August 2018

Light Trail - Kurze Strecke

Sonntag, 19. August 2018

Vienna Trail Run 2018

Der 3. Vienna Trail Run findet wie gewohnt am Cobenzl am 19.8.2018 statt. Gelaufen wir wieder am Light-Trail (6,4 km / 290 Höhenmeter) oder Classic-Trail (14 km / 590 Höhenmeter).

Der Vienna Trail Run ist ein Laufevent im Rahmen der Wiener Laufcup-Serie.

Sonntag, 19. August 2018

Classic Trail - Lange Strecke


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.