Carina Edlinger und Josef Lahner sind paralympische Sportler des Jahres 2019

Carina Edlinger gewinnt erneut den Gesamtweltcup 2021

Mit ihrem 20. Weltcupsieg finalisierte Para-Langläuferin Carina Edlinger die Saison 2020/2021 im finnischen Vuokatti. Das Resultat der starken Leistungen mit Guide Daniel Bauer ist der vierte Triumph im Gesamtweltcup.

Die Paralympics-Bronzemedaillengewinnerin startete mit Rang vier über 10km klassisch nicht ideal, kämpfte sich aber stark zurück. Im Skating-Sprint feierte Edlinger ihren insgesamt 20. Weltcupsieg. „Was für ein Tag! Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten – für die Glückwünsche, das Mitfiebern und das Top-Material“, so die Salzburgerin.

Über 15km Skating setzte es Platz vier, ehe Edlinger zum Abschluss noch einmal alles herausholte und über die Kurzdistanz (klassisch) Rang zwei eroberte. Mit 540 Punkten sichert sich Carina Edlinger auch Platz eins in der Gesamtwertung. Es ist bereits ihr vierter Gesamtweltcup-Sieg: „Ich bin überglücklich und zugleich dankbar, dass sich die harte Arbeit in der Vergangenheit ausgezahlt hat. Ein riesengroßes Dankeschön an mein Team und an alle, die alles gegeben haben, dass wir diese Leistung gemeinsam schaffen konnten.“

Sportjournalisten wählten die SportlerInnen des Jahres 2019

Bei der großen Lotterien Sporthilfe-Gala am 31. Oktober 2019 in der MARX HALLE Wien, wurden Österreichs SportlerInnen des Jahres 2019 gekürt. Bei den BehindertensportlerInnen durfte sich ein Duo über eine Premiere freuen. Zum bereits 71. Mal wählten die Mitglieder der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten Österreichs Sportler des Jahres in sieben Kategorien.

Edlinger und Lahner sind paralympische Sportler des Jahres 2019
Abbildung: Carina Edlinger - Behindertensportlerin des Jahres 2019 | © ÖPC - Österreichisches Paralympisches Committee

Behindertensportlerin des Jahres 2019 - Carina Edlinger

In der Kategorie „Behindertensportlerin des Jahres“ holte Carina Edlinger ihre erste Trophäe. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die den Glauben an mich nie verloren haben. Es ist eine große Ehre, diesen Preis zu gewinnen“, freute sich die 21-Jährige Blindensportlerin nach der Bekanntgabe. Edlinger konnte bei der Weltmeisterschaft 2019 zweimal Gold und eine Silbermedaille gewinnen. In den Top-3 landeten neben ihr Heike Eder (Para-Ski, 4. Platz EM) und Badminton-Spielerin Katrin Neudolt (EM-Silber).

Behindertensportler des Jahres 2019 - Josef Lahner

Bei den Männern ging der heiß begehrte Preis, der in diesem Jahr zu Ehren von Niki Lauda den Namen „NIKI“ trägt, an Josef Lahner. Er gewann bei der Para-Ski-WM einmal Silber und zweimal Bronze. Auch für ihn ist es die erste Auszeichnung dieser Art: „Es gibt viele Sportler, die Großes leisten. Die Trophäe fühlt sich ganz schön schwer an. Den Niki in Händen zu halten ist einfach gewaltig. Das hat einen ganz großen Stellenwert für mich.“. Para-Skifahrer Markus Salcher (Silber und Bronze Para-Ski-WM) und Handbiker Walter Ablinger (Bronze Paralympics-WM) landeten auf den weiteren Plätzen.

Herzliche Gratulation!


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.