Österreichisches Radsport-Nationalteam bei der Tour of the Alps 2023

Am 19. Januar 2023 wurden in Innsbruck die ersten 18 von 20 teilnehmenden Mannschaften der Tour of the Alps 2023 präsentiert. Die Tour of the Alps findet von 17. - 21. April 2023 statt. Neben 8 Radsport-Teams aus der WorldTour, der höchsten Liga des Radsports, wird auch das österreichische Nationalteam unter Leitung von Stefan Sölkner die fünftägige Rundfahrt in Angriff nehmen.

radsport nationalteam bei tour of the alps 2023
Abbildung: Präsident Harald J. Mayer, Marco Schrettl und Nationaltrainer Stefan Sölkner in Innsbruck (Credit: Peter Maurer/ÖRV)

„Die Teilnahme des österreichischen Nationalteams bei der Tour of the Alps ist eine wundervolle Gelegenheit für unsere Athleten, um sich selbst bei einer Topveranstaltung zu präsentieren. Sie können unsere Farben vor heimischer Kulisse zeigen und ich freue mich schon sehr zu verfolgen, wie sie ihre Chancen dort wahrnehmen“, teilte der Präsident des heimischen Radsportverbandes, Harald J. Mayer, erfreut mit.

Über die Tour of the Alps

Von Rattenberg aus führt die erste Etappe in das Alpbachtal und wird vollständig in Österreich ausgetragen. Am zweiten Tag übersiedelt das Rennen dann über den Brenner nach Italien. „Es ist eine große Ehre für uns an einem solch großen Event teilzunehmen. Wir wollen ein großes Dankeschön an die Organisatoren aussprechen, da wir nun die Möglichkeit haben, unsere jungen Athleten in eine so große Rundfahrt zu entsenden an der Seite von erfahrenen Athleten, die sie in diese Herausforderung leiten werden“, berichtete Nationalteamtrainer Stefan Sölkner, der ein siebenköpfiges Team aus jungen, aber auch erfahrenen Profis an den Start bringen wird.

„Ich selbst kenne die Strecken ganz gut, habe für einige Jahre in Innsbruck gelebt“, fügte Sölkner an. Einer der möglichen jungen Teilnehmer ist der Tiroler Marco Schrettl, der 2023 für das Tirol KTM Cycling Team in die Pedale treten wird. „Es könnte meine erste große Möglichkeit sein, die Farben des Nationalteams vor heimischer Kulisse zu präsentieren und das wäre riesig für mich, da ich nur wenige Kilometer vom Start der ersten Etappe entfernt wohne. Die erste Etappe führt auch über viele meiner Trainingsstrecken, was meine Teilnahme noch spezieller machen würde“, schilderte der U23-Fahrer.

Hochkarätiges Starterfeld bei der Tour of the Alps 2023

Unter den präsentierten Mannschaften befinden sich unter anderem auch das deutsche Team Bora – hansgrohe, das spanische Team Movistar, die französische Equipe AG2R Citroen sowie Bahrain – Victorious. Dort stehen mit Marco Haller, Patrick Konrad, Patrick Gamper, Gregor Mühlberger, Felix Gall, Hermann Pernsteiner und Neo-Profi Rainer Kepplinger gleich acht österreichische Profis unter Vertrag, die bei der Tour of the Alps mit ihren Teams an den Start gehen könnten.

„Leider können wir dadurch auf diese Fahrer nicht zurückgreifen, aber es gibt noch einige andere Profis und starke junge Athleten in Österreich, die für das Nationalteam fahren können und auch wollen. Von dem her werden wir sicher mit einer sehr guten Mannschaft am Start stehen“, ist sich Nationaltrainer Sölkner sicher.


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.