Florian Neuschwander bricht den Weltrekord im Indoor-Langstreckenlauf

27.2.2020 / Red Bull Athletes Performance Center in Thalgau, Österreich: Der deutsche Ultraläufer Florian Neuschwander hat heute auf einem Laufband über 50 km im Red Bull Athletes Performance Center in Thalgau mit einer Zeit von 2:57:25 Stunden den Weltrekord im Indoor-Langstreckenlauf um 1 Minute und 38 Sekunden gebrochen.

Florian Neuschwander bricht den Weltrekord im Indoor-Langstreckenlauf
Abbildung: Florian Neuschwander | © Henner Thies / Red Bull Content Pool | Red Bull Media House

Der Amerikaner Mario Mendoza hatte die alte Marke von 2:59:49 Stunden übertroffen, indem er am 14. Januar 2020 an der Madras High School in Oregon 2:59:03 Stunden gelaufen ist. Florian Neuschwander glaubte jedoch, die Marke senken zu können und zielte für seinen Rekordversuch auf das bahnbrechende Red Bull Athletes Performance Center in Thalgau. Der 38-jährige aus Neunkirchen legte ein beeindruckendes Durchschnittstempo von 3:33 min / km fest, doch der deutsche Ausdauerstar musste sich auf den letzten 10 km sehr anstrengen. Seine Entschlossenheit zahlte sich dennoch aus, als er letztendlich eine Zeit von 2:57:25 Stunden am Laufband lief, um Mendozas Zeit um eine erstaunliche Minute und 38 Sekunden zu übertreffen.

Florian Neuschwander: "Ich bin überwältigt, dass ich es geschafft habe, den 50 km langen Weltrekord im Laufband zu brechen. Trotz Muskelproblemen am Ende habe ich meinen Zeitplan eingehalten und mein Tempo ständig erhöht. Ich bin äußerst glücklich. Ich wusste, dass die letzten Kilometer dies tun würden. Sei hart, aber ich habe es unermüdlich durchgemacht ... ich musste! Meine Familie war da und die Leute im APC hatten so hart gearbeitet, um diese Arbeit zu machen, also gab es kein Zurück."

Der Olympiasieger im Skispringen von 2018, Andreas Wellinger, motivierte seinen Landsmann zusätzlich, indem er einige Kilometer auf einem Laufband neben ihm lief. Wellinger: "Maximaler Respekt für Flos Leistung. Er hat wirklich hart für diesen Weltrekord gearbeitet. Herzlichen Glückwunsch. Seine Willenskraft war beeindruckend. Jeder Athlet sollte ein Blatt aus seinem Buch nehmen."

Neuschwander, der am 3. Mai beim Wings for Life World Run an den Start gehen wird, fügte hinzu: "Es wäre schön, endlich den Global Race Award des Wings for Life World Run zu gewinnen - nach meinen nationalen Titeln in Darmstadt 2015 und auch in München 2016 als dritter Platz weltweit im Jahr 2019 - aber jetzt gönne ich mir zuerst eine Sauna."


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.