Straßen-Rennrad Radsport: road cycling league Austria startet am 27. März 2022

Die Radsport-Liga für Österreichs beste Rennradteams

Am 27. März 2022 startet mit der road cycling league Austria, der heimischen Radbundesliga für Frauen und Männer, Österreichs größte Rennrad-Rennserie für die österreichischen Profiteams. Mit dem klassischen Eröffnungsrennen beginnt in Leonding der Start in die Radsaison, die heuer sowohl für die Frauen als auch die Männer jeweils acht Rennen umfasst und neben einem gemeinsamen Auftakt auch über ein gemeinsames Finale verfügt.

moran vermeulen und gabriela thanner
Die Titelverteidiger: Moran Vermeulen und Gabriela Thanner © Reinhard Eisenbauer ÖRV

„Wir freuen uns auf die zweite Saison der ÖRV-Radliga in dieser Form. Wir konnten heuer wirklich alles für beide Geschlechter anpassen, was uns ein großes Bedürfnis war. So gibt es 2022 auch erstmals ein Führungstrikot für die beste U23-Fahrerin im Feld und auch das Preisgeld bei allen Rennen und den Gesamtwertungen ist identisch“, erklärte Christoph Hugl, der das Projekt für den Österreichischen Radsportverband koordiniert und leitet.

Fast alle Bundesländer tragen 2022 Rennen aus, das Programm der Männer umfasst auch erstmals Klassiker wie das Kirschblütenrennen in Wels, eines der ältesten Radrennen Österreichs. Bei den Frauen sind die acht Rennen bunt gemischt, so finden sich auch zwei Zeitfahren als auch ein Kriterium im Kalender.

gabriela thanner
Gabriela Thanner © Reinhard Eisenbauer ÖRV

„Wir hoffen natürlich auf einen ähnlich spannenden Verlauf bei den Männern wie im letzten Jahr“, blickte Hugl voraus und sprach das Kopf-an-Kopf-Duell der beiden Felbermayr-Teamkollegen Moran Vermeulen und Daniel Lehner an. Das Duo trennte nach dem finalen Rennen im letzten Jahr gerade einmal ein Punkt.

moran vermeulen
Moran Vermeulen © Reinhard Eisenbauer ÖRV

Die Abwechslung der Rennen, angefangen von hügeligen Klassikern bis hin zu Sprinterkursen, aber auch anspruchsvollen, bergigen Rennen, sollen eine spannende Saison garantieren, die dann erst beim Saisonfinale in Kufstein in Tirol, Schauplatz der letztjährigen Staatsmeisterschaften, entschieden werden soll.

„Bei den Frauen haben wir uns bewusst für verschiedene Rennformate entschieden, um vielen Sportlerinnen eine Bühne zu geben, als auch den Frauenradsport weiterzuentwickeln. Speziell der Olympiasieg für Anna Kiesenhofer soll als Booster für die Zukunft genutzt werden“, so Hugl. Die Sportlerin des Jahres hat auch für einige Rennen ihr Antreten bereits zugesichert.

moran vermeulen sieg 2021
Moran Vermeulen gewinnt im Jahr 2021 bei den Herren die Gesamtwertung © Reinhard Eisenbauer ÖRV

Renntermine der road cycling league Austria 2022

Renntermine der Frauen:

  1. 27. März 2022 in Leonding, OÖ
  2. 9. April 2022 in Stephanshart, NÖ - Einzelzeitfahren
  3. 10. April 2022 in Wels, OÖ
  4. 16. Juli 2022 in Wieselburg, NÖ
  5. 31. Juli 2022 am Salzburgring, S - Einzelzeitfahren
  6. 27. August 2022 in Braunau, OÖ - Kriterium
  7. 11. September 2022 in Königswiesen, OÖ
  8. 18. September 2022 in Kufstein, T

Renntermine der Männer:

  1. 27. März 2022 in Leonding, OÖ
  2. 10. April 2022 in Wels, OÖ
  3. 1. Mai 2022 in Nenzing, V
  4. 16. Juli 2022 in Wieselburg, NÖ
  5. 7. August 2022 in Mattersburg, B
  6. 28. August 2022 in Ranshofen, OÖ
  7. 11. September 2022 in Königswiesen, OÖ
  8. 18. September 2022 in Kufstein, T

Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.