Wie laufen Sportwetten eigentlich ab?

Da Sportwetten immer beliebter geworden sind und in ein paar Tagen die Fußball WM in Russland startet, fragen sich einige, die bislang nichts mit Sportwetten zu tun hatten, wie das eigentlich funktioniert.

Wie laufen Sportwetten eigentlich ab?

Wie funktioniert eine Sportwette?

Es gibt bei einem Fußballspiel mehrere Arten eine Sportwette abzuschließen. So zum Beispiel einen direkten Tipp. Beim jedem Spiel im Fußball hat man die Möglichkeit auf die Heimmannschaft zu tippen. Die Heimmannschaft hat bei einen direkten Tipp die 1. Tippt man auf ein Unentschieden, so muss man am Wettautomaten bei der jeweiligen Spielpaarung die 0 drücken. Für die Auswärtsmannschaft ist die 2 da. Auch kann man sich für eine sogenannte "Doppelte Chance" entscheiden. Hier hat man drei Möglichkeiten. Man kann sich für einen Heimsieg oder Unentschieden entscheiden, einen Auswärtssieg und ein Unentschieden oder dafür, dass eine der beiden Mannschaften gewinnt. Bei der doppelten Chance sind die Wettquoten natürlich viel kleiner. Hat beispielsweise die Heimmannschaft eine Wettquote von 2,30, liegt diese bei doppelter Chance nur noch bei ca. 1,15, da die Wahrscheinlichkeit viel höher ist.

Welche Art der Sportwette ist am beliebtesten?

Während der Direkttipp und die doppelte Chance gerne und oft gespielt werden, ist auch die "Über-Tor-Wette" sehr beliebt. Bei dieser geht es darum, ob in einem Spiel eine gewisse Anzahl an Toren geschossen wird. Dabei ist es egal, ob es ein Elfmeter war oder ein Eigentor. Es ist nur wichtig, dass bei 2,5+ zum Beispiel 3 Tore erzielt werden. Ein Minus hinter der Anzahl heißt, dass keine drei geschossen werden dürfen. Fallen drei, gilt das Spiel als verloren. Bei einer Kombiwette wäre die gesamte Wette in diesem Fall verloren. Daher wird auch gerne System gespielt. Hier kann man selbst wählen, ob ein oder mehrere Spiele verloren gehen dürfen. Gehen alle verloren, ist auch der System-Tipp verloren. Es wird natürlich auch die Gewinnsumme kleiner, wenn man System spielt. Auch sehr wichtig bei einem "Über-Tor-Tipp" ist, dass in allen Spielen nur die Tore zum Tipp gewertet werden, die in den 90 Minuten fallen. Dazu gehört auch die Nachspielzeit der 1. und 2. Halbzeit, nicht aber eine Verlängerung in einem Pokalspiel beispielsweise. Das gilt auch für den direkten Tipp. Dieser gilt auch bis zum Ende der regulären Spielzeit inklusive Nachspielzeit.

Wie wird ein Gewinn berechnet?

Der mögliche Gewinn wird durch den Einsatz, den man einsetzt und der jeweiligen Wettquote ermittelt. Beispiel: Quoten sind 1,85, 1,90, 1,95 und 2. Bei 5 Euro Einsatz wäre das 1,85 × 1,90 × 1,95 × 2 × 5= 66,69 Euro Gewinn. Je höher die Quoten bzw. der Einsatz ist, desto höher ist auch der mögliche Gewinn.

Wie sehen die Chancen auf einen Gewinn aus?

Die Chancen bei Sportwetten zu gewinnen sind höher als beim Lotto zum Beispiel. Allerdings muss man auch bei Sportwetten Glück haben und gegebenenfalls auch etwas Wissen mitbringen. Da nicht nur die deutsche Bundesliga, sondern auch unter anderem die englische Premier League, die spanische La Liga oder auch die französische Ligue 1 im Wettangebot zu finden sind, sollte man schon etwas Kenntnisse über die Ligen haben, um nicht gleich direkt sein ganzes Geld zu verspielen.

Wie hoch sind die Gewinne?

Wie hoch ein Gewinn ist oder werden soll, entscheidet ja jeder Spieler selbst. Die Wettanbieter haben aber auch Limits, über die man nicht gehen kann. So werden Wettscheine nicht angenommen, deren Gewinn über 250000 Euro liegt. Dies soll Manipulationen verhindern. Es kam schon einige Male vor, dass auf gewisse Spiele sehr hohe Beträge gesetzt wurden. Registriert dies ein Wettanbieter, wird das entsprechende Spiel aus dem Programm genommen. Weitere Informationen zu seriösen Wettanbietern lassen sich bei fussballwetten.info finden.

Kann man auch online Sportwetten spielen?

Ja, man auch online Sportwetten spielen. Jeder Wettanbieter hat eine eigene Seite im Internet und auch eine App, auf der man sich anmelden kann. Es funktioniert genau wie im Wettbüro oder an allen anderen Annahmestellen. Geld einzahlen (man hat mehrere Möglichkeiten zur Verfügung), Spiel oder Spiele tippen und den Wettschein verfolgen. Dies geht meist direkt auf der Internetseite und auch auf der App. Hat man gewonnen, kann man sich das Geld auszahlen lassen, wenn der Gewinn hoch genug ist. Das Minimum liegt je nach Anbieter bei 10 bis 25 Euro. Eine Auszahlung erfolgt auf das selbst angegebene Konto in den Einstellungen. Allerdings dauert es einige Tage bis es auf dem Konto verbucht ist. Im Wettbüro bekommt man den Gewinn meist sofort ausgezahlt, da auch hier die Höhe entscheidend ist. Summen bis 10000 Euro können meist vor Ort ausgezahlt werden. Höhere Summen müssen überwiesen werden.

Fazit zu Sportwetten

Man geht in ein Wettbüro oder eine andere Annahmestelle für Sportwetten, tippt ein Spiel direkt, auf Übertore oder sucht sich eine andere angebotene Sportwette aus, gibt den Wettschein ab und verfolgt im Internet, einer App oder im Fernsehen, ob die Spiele so verlaufen wie man sie getippt hat. Hat man gewonnen, kann man sich, je nach Anbieter, den Gewinn am gleichen Tag noch abholen.

Wodurch unterscheiden sich die Wettanbieter?

Es gibt Wettanbieter, bei denen kann man sich direkt nachdem das Ereignis eingetroffen ist, den Gewinn abholen. Dies ist in Wettbüros der Fall. In diesen steht zumeist ein Wett-Terminal, auf dem man kurz vor dem Spiel oder auch während des laufenden Spiels eine Wette platzieren kann. Diese wird dann auch direkt vom Terminal erfasst. So kann es passieren, dass man einen Tipp schon nach kurzer Zeit gewinnt und den Gewinn direkt ausbezahlt bekommt.

Bei Oddset zum Beispiel sind Wetten nur bis kurz vor Spielbeginn möglich. Um diese live zu verfolgen, muss man ins Internet oder auf eine Fußball-App zurückgreifen. Hat man einen Wettschein gewonnen, muss man ungefähr eine Stunde warten, bis die Ergebnisse bei Oddset registriert sind.


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.