7. Riverthlon Swim Run in Waidhofen an der Ybbs am 20. August 2023

Veranstaltungsdatum: 
Sonntag, 20. August 2023

Der 7. Riverthlon Swim Run powered by DILIGENTIA hat am Sonntag, den 20.August 2023 stattgefunden. Hier findest du Informationen zu diesem einzigartigen Sportevent.

riverthlon 2023

Zu den Ergebnissen

Beim Riverthlon Swim Run handelt es sich um ein Sportevent, bei welchem die Teilnehmer:innen abwechselnd Laufen und Schwimmen. Dabei tragen sie spezielle SwimRun-Anzüge, welche funktionell sind, man gut laufen und schwimmen kann. Das dünne Neopren-Material sorgt für Auftrieb und Kälteschutz im Wasser. Es wird in diesen Anzügen aber nicht so heiß wie in klassischen Neoprenanzügen, welche man zum Beispiel aus dem Triathlon kennt. Zusätzlich sind diese speziellen Anzüge so konzipiert, dass man zum Laufen genug Bewegungsfreiheit hat. Weitere Informationen über den SwimRun als Sportart findest du ebenfalls auf unserer Website.

Riverthlon - Hitzeschlacht beim SwimRun in Waidhofen


Abbildung: Die glasklare Ybbs als Wettkampfstrecke stromauf- und stromabwärts war eine erfrischende und somit sehr willkommene Abwechslung zu den Laufabschnitten des Wettbewerbes

Mit heißen 33 Grad empfing Waidhofen an der Thaya die 78 Teilnehmer des 7. Riverthlon der Wasserrettung Waidhofen/Ybbs am 20. August 2023. Die hochsommerlichen Bedingungen forderten die Teilnehmer aufs Äußerste. Jan Gaberc aus Steyr und Stefanie Krechl aus Vöcklabruck holten sich den Sieg auf der HERO-Distanz. Die Hobby-Distanz gewannen der Waidhofner Wasserretter Michael Pöchhaker und die 17jährige Böhlerwerkerin Laura Tatzreiter.

Riverthlon Kids

8 Riverthlon Kids im Alter zwischen 7 und 15 Jahren eröffneten den Riverthlon SwimRun-Event unter dem Beifall zahlreicher Zuschauer. Mit einer Schwimmstrecke in der Ybbs von 100 m für die jüngsten und 200m für die älteren Nachwuchssportler, beschützt von den zahlreichen Helfern der Wasserrettung Waidhofen meisterten die Youngsters die Schwimmstrecke hervorragend. Gleich danach mussten sie am schwierigen Ausstieg „Unter der Leithen“ das Ybbsufer erklimmen, um dann unter dem Volksbankbogen auf die 600m lange Laufstrecke zu wechseln. Durch die Waidhofner Altstadt und das Waidhofner Schloss liefen die Kids dann im Neoprenanzug unter dem Jubel der stolzen Eltern und Zuschauer. Beim Zieleinlauf in der „Schwarzen Kuchl“ finishten alle Jungtalente mit einem breiten Grinsen und freuten sich über die handgemachten Finisher-Medaillen der Fa. Bene.

Riverthlon HERO

Um Punkt 12 Uhr gab Bürgermeister Werner Krammer das Signal zum Start der HERO-Wertung. Die Athleten starteten schwimmend zur Ybbsquerung, um gleich danach schon wieder die steilen Böschungsfelsen zum idyllischen Schloss Waidhofen hochzuklettern. Danach ging es im Laufschritt durch den schönen Schlosshof und die mittelalterliche Innenstadt. Anschließend wechselten sich attraktive Schwimm- und Laufstrecken entlang der Ybbs ab und boten den Athleten so manche herausfordernde Passage. Insgesamt waren von den Sportlern 2,7 km schwimmend und 4,4 km laufend zurückzulegen.  Der erst 17-jährige Jan Gaberc holte sich nach dem Sieg der Hobbydistanz im Vorjahr dieses Mal den Titel Riverthlon Hero 2023. Der Sportunion-Athlet Philipp Frehsner holte sich als schnellster regionaler Finisher den Titel Ybbstal-Hero 2023 mit einer starken Zeit unter einer Stunde. Stefanie Krechl aus Vöcklabruck siegte bei ihrem ersten SwimRun auf der Langdistanz. Die Lokalmatadorin Lena Haberfellner, die nur 37 sec nach ihr ins Ziel kommt, holte sich den Titel Ybbstal-Hero mit der stärksten Leistung einer regionalen Athletin. Der Sieg in der Hero-Teamwertung ging 2023 an das Waidhofner Team „Physio-Riederthlon-Powerteam“ mit Teamkapitän Andreas Rieder-Kromoser, Michael Wallner und Jörg Hauenschild.

Riverthlon Hobby

Auf der Hobby-Distanz siegte Michael Pöchhaker von der Wasserrettung Waidhofen vor dem 15-jährigen Sandro Tatzreiter von der Sportunion Waidhofen über die Distanz von 1 km Schwimmen und 1,3 km Laufen. Bei den Damen konnte sich die 17-jährige Laura Tatzreiter aus Böhlerwerk gegen die Waidhofnerinnen Anna Mairhofer und Sandra Furtner auf der Kurzdistanz durchsetzen. Das Team der Sportunion Youngsters mit Anna Mairhofer und den Geschwistern Sandro und Laura Tatzreiter holte sich den verdienten Sieg in der Hobbywertung.

Freibad in Waidhofen an der Ybbs
Abbildung: Das Freibad in Waidhofen an der Ybbs stand allen Teilnehmern zur Verfügung

Als stärkster Verein war abermals die Sportunion Waidhofen mit 25 Startern am Start. Klaus Hraby holte sich mit seinen Vereinsmitgliedern den Ehrenpreis für den Verein mit der größten Teilnehmerzahl. Gleich 2 Vertreter der Hauptsponsoren gingen im Hobby-Bewerb an den Start und kämpften in der Sponsorenwertung. Axel Michels von der voestalpine gewann die Wertung vor Hauptsponsor Georg Staudinger von der Diligentia. Von den strahlenden Finishern, Zuschauern und anwesenden Sponsorenvertretern gab es für die Veranstalter der Wasserrettung Waidhofen nur Lob und Komplimente für die einzigartige Idee, die tolle Stimmung und die perfekte Organisation.


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.