Sichert sich Red Bull Salzburg seine fünfte Meisterschaft in Folge?

Red Bull Salzburg ist bereits seit Jahren das Maß aller Dinge in der österreichischen Bundesliga. Die Roten Bullen konnten sich zuletzt vier Double-Gewinne in Folge sichern. Auch in der neuen Saison scheint kein Weg an Red Bull Salzburg vorbeizuführen.

Red Bull Arena Salzburg
Abbildung: Rasen der Red Bull Arena Salzburg - gemacht für weitere Erfolge?

Mit vier Siegen und einem Unentschieden hat Red Bull Salzburg einen guten Start in die neue Saison hingelegt. Red Bull Salzburg liegt mit 13 Punkten zwar „nur“ auf dem zweiten Platz hinter Sturm Graz, dennoch sind die Roten Bullen mit Abstand der größte Favorit auf den erneuten Titelgewinn in der österreichischen Bundesliga. Auch bei den Wettanbietern gehört Salzburg zweifelfrei zu den größten Favoriten. Wer eine entsprechende Meisterschaftswette setzen möchte kann Sportwetten mit bis zu 100€ Bonus bei William Hill Online platzieren. Es wäre bereits der fünfte Erfolg in Folge und insgesamt 12 Meisterschaften für Red Bull Salzburg.

Serienmeister Red Bull Salzburg ohne echte Konkurrenz?

Auch wenn die RB-Fans in den vergangenen Jahren zahlreiche Gründe zum Jubeln hatten, gibt es durchaus den einen oder anderen Kritiker und Fan, dem die Dominanz von Salzburg ein Dorn im Auge ist. RB dominiert die österreichische Liga nach Belieben, einen echten Konkurrenten auf Augenhöhe gibt es nicht. Auch wenn Sturm Graz derzeit ganz leicht die Nase vorne hat, hat RB Romano Schmid aus Graz verpflichtet. Der 17-jährige Offensivspieler gilt als eines der größten Talente im österreichischen Fußball. Besonders bitter ist die Tatsache, dass der Nachwuchsspieler lediglich aufgrund einer unklaren vertraglichen Situation die Grazer verlassen hat. Sein ursprünglicher Vertrag bei den Steirern, den Schmid erst im Januar 2016 unterschrieben hatte, musste aufgrund von Formalfehlern neu aufgesetzt werden. Dadurch konnte Schmid Gebrauch von einer Ausstiegsklausel machen.

Viele vergleichen Red Bull Salzburg mit dem FC Bayern in Deutschland, auch die Münchner haben sich zuletzt fünf Meisterschaften in Folge gesichert. Der Unterschied ist jedoch, dass es in der deutschen Fußball Bundesliga mit Borussia Dortmund, RB Leipzig und der TSG 1899 Hoffenheim durchaus starke Konkurrenz gibt. 2016/17 sicherte sich Red Bull mit 18 Punkten Vorsprung die Meisterschaft. Zuletzt schaffte es Austria Wien, Salzburg vom Thron zu stoßen. In der Saison 2012/13 landete Red Bull nur auf dem zweiten Platz.

Die UEFA Europa League als Motivator

Während Salzburg national alles im Griff hat, sucht man die Herausforderung bei den Roten Bullen im internationalen Wettbewerb. Leider hat es zum zehnten Mal in Folge nicht mit dem Sprung in die UEFA Champions League geklappt. Salzburg musste sich in der 3. Qualifikationsrunde gegen den HNK Rijeka geschlagen geben. Nun möchte Salzburg in der Europa League für Furore sorgen. Es wird spannend zu sehen, wie weit man im Europapokal kommt. In der vergangenen EL-Saison verpasste Salzburg nur ganz knapp den Sprung in die K.O.-Phase. In einer Gruppe mit dem FC Schalke 04, OGC Nizza und dem FK Krasnodar landete man auf dem dritten Rang, schied jedoch nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aus. Den größten Erfolg auf internationaler Bühne feierte man 1994 mit dem Einzug ins Finale des UEFA Cups. Damals musste man sich im Endspiel sowohl im Hin- als auch im Rückspiel knapp mit 1:0 gegen Inter Mailand geschlagen geben.