Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang

Skiverleih onlineSkiverleih Saalbach  Skiverleih Hinterglemm

Reservieren Sie einfach bereits hier Ihre Ski oder Snowboards und sparen Sie viel Zeit beim Abholen!

Weltmeisterin Alexandra Meissnitzer in Saalbach Hinterglemm

Alexandra Meissnitzer
Abbildung: Alexandra Meissnitzer / Saalbach Hinterglemm

Am 18. Februar 2017 haben Fans die Chance auf eine Gondelfahrt mit der Ex-Skirennläuferin, Weltmeisterin und derzeitigen ORF-Kommentatorin Alexandra Meissnitzer.

Beim Zwölferexpress in Hinterglemm wird Alexandra Meissnitzer von 14:00 - 16:00 Uhr durchgehend in der Gondel Nr. 1 sitzen und den Fahrgästen Rede und Antwort stehen. Für alle, die es nicht direkt in die Gondel schaffen, gibt es anschließend noch eine Autogrammstunde direkt bei der Talstation beim Zwölferexpress. Alexandra ist seit der Skiweltcup-Saison 2016/2017 offizielle Markenbotschafterin von Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn.

Über Alexandra Meissnitzer

Alexandra Meissnitzer startete ihre Weltcup-Karriere in der Saison 1991/1992. Der erste Durchbruch im Weltcup der Skirennläuferin in der Saison 1995/96, in der sie den Super-G in Val d’Isère für sich entscheiden konnte. Ab diesem Zeitpunkt ging es mit der Karriere steil bergauf bis zur Saison 1998/99, die sich als beste Saison ihrer Skikarriere herausstellen sollte. Bei der Ski-WM 1999 in Vail und Beaver Creek gewann sie zwei Goldmedaillen, im Super-G und im Riesenslalom. In der Abfahrt schaffte sie es hinter ihren drei Teamkolleginnen auf Platz 4 und verpasste die Bronzemedaille nur um zehn Hundertstelsekunden. Insgesamt gewann Alexandra Meissnitzer 14 Weltcuprennen in den Disziplinen Super-G, Riesentorlauf und Abfahrt. Zusätzlich schaffte sie es dreißig Mal auf das Podest. Im März 2008 beendete sie ihre erfolgreiche Karriere als Skirennläuferin und ist seit Dezember 2008 als Co-Moderatorin und Kameraläuferin bei Alpinen Damenrennen für den ORF tätig.

Skiweltcups in Saalbach Hinterglemm Leogang

ÖSV-Damen-Kader in Saalbach zur WM-Vorbereitung

ÖSV-Damen-Kader in Saalbach zur WM-Vorbereitung

Die ÖSV-Damen nutzen die WM-Strecke am Zwölferkogel zur Vorbereitung auf die FIS Alpine Ski-WM 2017 in St.Moritz. Der ÖSV sendet 27 Sportler/innen zur Ski-WM 2017 nach St.Moritz. Die Abbildung zeigt Mirijam Puchner beim WM-Training am Zwölferkogel.

Anna Veith in Saalbach

Jänner 2017: Die Österreichische Skirennläuferin Anna Veith bereitet sich auf der offiziellen ÖSV-Trainingsstrecke am Zwölferkogel in Hinterglemm auf die nächsten Rennen vor.

Anna Veith in Saalbach

Anna Veith - Training in Saalbach - Jänner 2017
Abbildung: Anna Veith / copyright Tourismusverband Saalbach Hinterglemm


Hinterglemmer Bergbahnen eröffnen neuen „12er Express“ mit „fliegendem Adventmarkt“

Die neue 10er Kabinenbahn „12er Express“, die den Zwölferkogel und die Übungslifte am Westgipfel verbindet, erspart den Skigästen die bisherige „Rutschpartie“ von rund 250 Metern und sorgt damit für einen perfekten Flow Without To Go. Die Eröffnung dieses kürzesten Wintervergnügens wird am 18.12.2016 um 16:00 Uhr mit einem „fliegenden Adventmarkt“ gefeiert. Die Hinterglemmer Bergbahnen würden sich freuen, Sie bei der Eröffnung begrüßen und mit Ihnen "gondelnd" den Advent genießen zu dürfen!

Programm Eröffnung:

  • 16:00 Uhr: Treffpunkt 12er Express Talstation
  • 16:30 Uhr: Begrüßung durch die Geschäftsführung und Einweihung der Anlage
  • 17:00 Uhr: Besichtigung der neuen Tal- und Bergstation und gemütliches Beisammensein beim „Fliegenden Adventmarkt“
 

Saalbach-Hinterglemm
Fotocredit: ©Saalbach Hinterglemm - Leo Himsl

Das Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang ist eines der größten Skigebiete von Österreich, außerhalb des Ski Amadé-Verbundes. Grundsätzlich unterteilt sich der Skicircus in zwei große Bereiche:

Im Osten des Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang befindet sich Saalfelden und das Skigebiet Hochkönig.

Das gesamte Skigebiet ist mit flächendeckenden WLAN-Hotspots ausgerüstet, verfügt über ca. 200 Kilometer bestens präparierte Pisten, insgesamt 55 Liftanlagen, mehr als 10 Kilometer Langlaufloipen, Snow-Funparks, Rodelbahnen und Speedmess-Strecken - alles was das Winterurlauber-Herz höher schlagen lässt.

 

Skigebiet Saalbach Hinterglemm
Fotocredit: ©Saalbach Hinterglemm

Attraktionen im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang

  • Snow Trails und Funcross: Im gesamten Skigebiet sind immer zur Abwechslung Wellenbahnen, Steilkurven, Kicker und Schanzen eingebaut.
  • Nightpark in Hinterglemm: Der Snowpark ist für Anfänger und Profis und bei Flutlichtbetrieb bis 21:30 geöffnet.
  • Flutlichtpiste: Die Flutlichtanlage ist Montag bis Samstag in Betrieb.
  • Learn to ride Park: Ein spezieller Anfänger-Snowpark, der perfekt zum Üben ist.
  • Ski- und Boarder-Cross in Saalbach: Am Bernkogel gibt es eine eigene Cross-Strecke mit Startbereich.
  • Ski Movie-Strecke: Hier können Sie sich bei einem ausgesteckten Riesentorlauf filmen lassen.
  • Speedstrecke: Bei der Schussfahrt wird das Tempo gemessen.
  • Rodelbahnen und Snow-Tubing: Hier geht es auch ohne Ski rasant ins Tal.
 

Saalbach Hinterglemm
Fotocredit: ©Saalbach Hinterglemm

Facts und Daten Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang

  • 17 Seilbahnen
  • 18 Seselbahnen
  • 20 Schlepplifte

Skipisten im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang

  • 200 km gesamt, davon:
  • 90 km leicht (blau)
  • 95 km mittel (rot)
  • 15 km schwer (schwarz)

Saalbach Hinterglemm im Sommer Saalfelden Leogang im Sommer

 

Region: