Sportkalender Österreich

Haupt-Reiter

Samstag, 29. April 2023

Blind Friendly Football Cup am 29. bzw. 30. April 2023 in der Sportanlage des ASKÖ Brigittenau

Samstag, 29. April 2023

Der Blind Friendly Football Cup wird erstmalig in Österreich in der Sportstätte des ASKÖ Brigittenau (Hopsagasse 5, 1200 Wien) am 29. bzw. 30. April. 2023 ausgetragen. Es werden insgesamt 6 Spiele mit 20 Minuten Nettospielzeit pro Halbzeit ausgetragen. Hier finden Sie weitere Informationen.

Info: Es werden Sponsoren, Trainer:innen und Torhüter:innen für den österreichischen Bildenfußball gesucht! Kontakt


Abbildung: Blindenfußball in Österreich © Blindenfussball.at

Das Besondere an Blindenfußball (Five-a-Side bzw. 5er-Fußball)

Blindenfußball ist eine sehr inklusive Sportart, bei welcher sehende und zugleich blinde Sportler:innen zusammen Fußball spielen. Das Besondere zudem ist auch, dass Frauen und Männer gemeinsam um Tore kämpfen. Das österreichische Blindenfußball-Nationalteam tritt einerseits bei internationalen Turnieren und Cups, sowie auch als Wiener Verein (VSC ABSV Wien) in der deutschen Blindenfußball Bundesliga an.

Weitere Informationen zu Blindenfußball in Österreich

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Blind Friendly Football Cup haben, dann können Sie sich an folgenden Kontakt wenden:

blindenfußball 5er-fußball
Abbildung: Frauen und Männer spielen zusammen in 5er-Teams gegen einander © Blindenfußball.at

Freitag, 28. April 2023

Formel 1 Grand Prix Azerbaijan 2023 von 28. - 30. April 2023

Freitag, 28. April 2023

max verstappen f1 grand prix azerbaijan
Abbildung: Max Verstappen beim Formel-1 Grand Prix Azerbaijan 2022 © Peter Fox | Getty Images

Der Formel 1 Grand Prix in Azerbaijan findet von 28.4. - 30.4.2023 am 6,003 Kilometer langen Baku City Circuit statt. Es werden 51 Runden gefahren, was einer Renndistanz von 306,153 km entspricht. Die Strecke verfügt über 20 Turns und die maximale Geschwindigkeit beträgt 360 km/h. Dies ist das vierte von dreiundzwanzig Saison-Rennen der Formel-1 Weltmeisterschaft 2023.

Formel 1 Grand Prix Azerbaijan 2023
Abbildung: Sergio Perez in seinem Oracle Red Bull Racing RB18 am Baku City Circuit am 11. Juni 2022 © Mark Thompson/Getty Images

Terminplan für den Formel 1 Grand Prix in Azerbaijan

  • 28. April 2023: 1. Training 11:30 - 12:30 Uhr
  • 28. April 2023: Qualifying 15:00 - 16:00 Uhr
  • 28. April 2023: Startaufstellung Sprint 15:00 - 15:00 Uhr
  • 29. April 2023: 2. Training 11:30 - 12:30 Uhr
  • 29. April 2023: Sprint 15:30 - 16:00 Uhr
  • 29. April 2023: Schnellste Runde Sprint 15:30 - 15:30 Uhr
  • 29. April 2023: Startaufstellung 15:30 - 16:30 Uhr
  • 30. April 2023: Rennen 13:00 - 15:00 Uhr
  • 30. April 2023: Schnellste Runde 13:00 - 13:00 Uhr

Die Strecke des Baku City Circuit


Abbildung: Die Strecke des Formel 1 Grand Prix Azerbaijan in Baku

Österreichische Staatsmeisterschaften im Mountainbike Cross-Country Short Track am 28.4.2023 in Graz-Stattegg

Freitag, 28. April 2023

In Graz-Stattegg fanden am Freitag, den 28. April 2023, die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Mountainbike Cross-Country Short Track statt. In der Höllbach-Arena setzten sich auf einem sehr selektiven Kurs die Tirolerin Laura Stigger und ihr Landsmann Gregor Raggl in der Elite durch. Damit wiederholten beide ihre Goldmedaille, die sie auch vor einem Jahr in Graz holten.

Laura Stigger und Gregor Raggl
Abbildung: Laura Stigger und Gregor Raggl (Credit: Peter Maurer/Cycling Austria)

Ergebnisse 2023

„Getrau meinem Motto Olm Volle habe ich von Start bis zum Ziel Vollgas gegeben“, grinste Stigger, die sich auf den letzten Runden von ihrer schärfsten Kontrahentin Tamara Wiedmann absetzen konnte. „Ich mag Stattegg, bin jetzt schon das zehnte Jahr in Folge da. Für mich sind die Rennen hier ein Pflichttermin“, fügte die Tirolerin an, die sich schon zur Jugend-Europameisterin am Stadtrand der steirischen Landeshauptstadt krönte.

Lange Zeit konnte Wiedmann sich am Hinterrad halten, musste aber schlussendlich Stigger ziehen lassen. „Ich bin trotzdem sehr zufrieden. Silber war das angepeilte Ziel und das habe ich erreicht“, erklärte die 21-jährige Wiedmann, die wie Stigger aus Haiming stammt. Mit der Bronzemedaille überraschte die Kärntner Juniorin Eva Herzog. „Das kam ja ziemlich überraschend. Aber das Gefühl war sehr gut und mir hat es richtig getaugt heute“, erklärte sie.

Bei den Männern kämpften bis zur Rennhälfte um die zehn Fahrer um die vordersten Positionen. Am Ende reduzierten die beiden Elite-Spezialisten Gregor Raggl und Maximilian Foidl die Spitzengruppe zuerst auf sechs Fahrer, dann machten sie sich gemeinsam auf die letzten beiden Runden auf. In der Schlussrunde setzte dann Raggl die entscheidende Attacke, löste sich von seinem Tiroler Landsmann und sicherte sich die erfolgreiche Titelverteidigung.

„Ich habe in der Früh bei der Kursbesichtigung schon festgestellt, dass ich es nicht auf einen Sprint rauslaufen lassen will. Deshalb habe ich mich für die Attacke entschieden“, berichtete Raggl und Foidl kommentierte: „Ich konnte ihm nicht mehr folgen und bei dem Kurs ist es dann schwierig wieder ranzukommen.“

In einem schnellen Rennen hielten vor allem die jungen U23-Fahrer lange mit den beiden Elitefahrern mit. Am Ende landete der Vorarlberger Kilian Feurstein auf dem dritten Platz: „Das war das Ziel und ich bin mehr als happy. Es gab viele Positionskämpfe und ich bin richtig stolz, dass ich mich da durchsetzen konnte."

Höllbach Arena Stattegg bei Graz
Abbildung: Höllbach Arena in Stattegg bei Graz

Sonntag, 23. April 2023

40. Vienna City Marathon - das Jubiläum 2023

Sonntag, 23. April 2023

VCM Winterlaufserie 2022 / 2023 - zur Vorbereitung auf den 40. Vienna City Marathon am 23. April 2023

Die Winterlaufserie des Vienna City Marathon ist die ideale Wettkampfvorbereitung. Schauplatz ist wie gewohnt, die Prater Hauptallee. Der Start befindet sich in der Mitte der Prater Hauptallee, bei Kilometer 2 (Höhe Ernst Happel Stadion). Lediglich der Vienna Calling Halbmarathon am 12. März 2023 startet auf der Reichsbrücke.

1. VCM Winterlauf am 11. Dezember 2022:

  • Termin: Sonntag, 11. Dezember 2022 / Start: 10:00 Uhr
  • Distanzen: 5 km, 10 km

2. VCM Winterlauf am 29. Jänner 2023:

  • Termin: Sonntag, 29. Jänner 2023 / Start: 10:00 Uhr
  • Distanzen: 5 km, 10 km, 15 km, Halbmarathon

3. VCM Winterlauf am 12. März 2023:

  • Termin: Sonntag, 12. März 2023
  • Vienna Calling Halbmarathon: Start Reichsbrücke, Ziel Prater Hauptallee: Start 8:00 Uhr
  • Distanzen: 5 km, 10 km: Start: 10:00 Uhr auf der Prater Hauptallee

Es werden auch zusätzlich wöchentliche gemeinsame Lauftrainings mit Coaches der Sportordination auf der Prater Hauptallee angeboten.

Ab 8.11.2022: jeden Dienstag um 18:30 Uhr

Es gibt mehrere Tempogruppen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Infos zur VCM Winterlaufserie

Sonntag, 23. April 2023

Der Vienna City Marathon führt das World Athletics Label Road Races - Elite, Kategorie B

Der Vienna City Marathon ist das einzige Laufevent in Österreich, welches das World Athletics Elite Label führen darf. Der VCM ist in der Kategorie B, in der Disziplin Road Running unter den Wettkampf-Gruppen National Senior Marathon Championships, World Athletics Label Road Races – Elite gelistet. Dies ist erstmalig in der Geschichte des Vienna City Marathons so. Noch im Jahr zuvor hat man den Vienna City Marathon in der Kategorie E, in der Gruppe World Athletics Label Road Races – Label gefunden.

World Athletics Ranking Kategorien - Erklärung zu den Begriffen

  • OW: Olympische Spiele, World Athletics Meisterschaften
  • GW: World Athletics Halb-Marathon / Road Running Meisterschaften: World Athletics Elite Platinum Label Marathons
  • GL: Area Senior Outdoor Meisterschaften
  • A: Major Games (All-African, Asian, Commonwealth, Pan American, European) World Athletics Elite Label Marathons, Area Senior Marathon und Halb-Marathon Meisterschaften (wenn nicht Teil der Area-Meisterschaften)
  • B: Regionale Spiele und Athletik-Meisterschaften (Universiade, Francophone Games Ibero-American Championships, CAC Games, Balkan Championships), Area second tier Senior Marathon Meisterschaften, World Athletics Elite Label Road Races (Marathons nicht inkludiert), National Senior Meisterschaften (Marathon und Halb-Marathon)
  • C: Area third tier Championships (Area U23 Championships) und vergleichbare Events, Regionale Meisterschaften
  • D: Regionale Meisterschaften, Spiele und Cups, Nationale Meisterschaften (oder gleichwertige Events)
  • E: World Athletics Label Races (wenn erfasst und zertifiziert)

Alle Infos über das komplexe World Athletics Ranking-System in englischer finden Sie auf der World Athletics-Website.

Sonntag, 23. April 2023

VCM Charity startet am 23. April 2023

Laufe mit Herz beim 40. Vienna City Marathon am 23. April 2023 und unterstütze einen Charitypartner:

  • MPS: Laufen für Kinder mit der seltenen Stoffwechselkrankheit MPS
  • Arche Herzensbrücken: Ein Stück Normalität für Familien mit schwer erkrankten Kindern
  • Kindernothilfe: Schrittmacher*in für Kinderrechte
  • RAINBOWS - Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche nach Trennung/Scheidung der Eltern oder dem Tod eines geliebten Menschen
  • MOMO Kinderhospiz: Wir sind da im Lachen und im Weinen
  • SOS-Kinderdorf - Jedem Kind ein liebevolles Zuhause

Die Organisationen haben Aktionen rund um den Vienna City Marathon und verkaufen Startplätze für den VCM.

Sonntag, 23. April 2023

41. Vienna City Marathon am 21. April 2024

Die vierzigste Jubiläums-Ausgabe des Vienna City Marathon findet am 22. und 23. April 2023 statt. Die Anmeldung für alle Bewerbe am 23. April und Kinderläufe am 22. April 2023 ist eröffnet. Erstmalig in der Geschichte des Vienna City Marathon führt die 40. Auflage des VCM im Jahr 2023 das World Athletics Label Road Races - Elite in der Road Running Kategorie B im World Athletics-Ranking.

Ergebnisse des 40. VCM 2023

vienna city marathon 2023
Abbildung: Ein ganz besonderes Flair auf der Reichsbrücke beim Vienna City Marathon | © Markus Steinacher

Laufstrecke des Vienna City Marathon 2023

 
Donnerstag, 20. April 2023

Virtueller Charityrun: Laufen gegen Krebs 2023 von 20. bis. 23.April 2023

Donnerstag, 20. April 2023

Laufen gegen Krebs 2024

 

Als Virtueller Charityrun hat sich das Projekt Laufen gegen Krebs bereits einen guten Namen gemacht. Im Jahr 2023 wird gegen den Krebs von 20. bis. 23.April gelaufen und gewalkt. Im Jahr 2022 haben bereits 12.700 Menschen teilgenommen und eine Spendensumme von € 67.168,- als Stammzellenspende für das Rotes Kreuz und die Krebshilfe Niederösterreich generiert.

Neuheit 2023: Halbmarathon-Distanz sowie 1.000m Kinderläufe

Die Anmeldungsspende geht zu Gunsten der Krebshilfe, beim:

  • Paket BASIS EUR 8,-
  • beim Paket KOMFORT EUR 12,- *
  • und beim Paket PREMIUM EUR 16,- **

* Komfort-Paket: Erinnerungsmedaille & Laufen gegen Krebs Funktionsshirt

** Premium-Paket: zusätzlich Goodie-Box

Leistungen mit der Teilnahme am Virtuellen Charityrun:

  • Teilnahme an Tombolaverlosung
  • Persönliche Online-Urkunde & Startnummer
  • Einzel- und Teamwertungen
  • Wertung für Menschen mit Behinderung 
  • Prämierung des größten Teams
Sonntag, 16. April 2023

badsooßbrunn lauf am 16. April 2023

Sonntag, 16. April 2023

Startnummernabholung:

Samstag, 15. April 2023

Alle Bewerbe von 14:00-19:00 Uhr; im Rathaus - Schlossplatz 1, 2540 Bad Vöslau

Sonntag, 16. April 2023

  • bad halbmarathon und 3er-staffel von 07:00 – 08:30 Uhr, im Rathaus - Schlossplatz 1, 2540 Bad Vöslau
  • brunn lauf von 07:30 - 09:00 Uhr, im Schloss Kottingbrunn, 2542 Kottingbrunn
  • sooß nordic-walking von 08:00 - 09:15 Uhr, in der Weinbergstraße/Am Waldrand, 2504 Sooß
  • Alle Kinderbewerbe von 07:00 – 09:30 Uhr, im Rathaus - Schlossplatz 1, 2540 Bad Vöslau
 

Zeitplan/ Ablauf/ Startzeiten - Sonntag, 16.04.2023:

  • 09.00 Uhr - bad halbmarathon: 21,097 km (Start/Ziel in Bad Vöslau)
  • 09.00 Uhr - bad halbmarathon 3er-staffel: (5,1/ 7,3 /8,7 km) - 21,097 km (Start/Ziel in Bad Vöslau)
  • 09.20 Uhr - brunn lauf: 5,9 km (Start in Kottingbrunn - Ziel in Bad Vöslau)
  • 09.45 Uhr - sooß nordic-walking: 5,9 km (Start in Sooß - Ziel in Bad Vöslau)
  • 12.00 Uhr - Zielschluss

Kinderläufe (Start/Ziel in Bad Vöslau):

  • 09.10 Uhr - Minis: 250 m (2016-jün.)
  • 09.15 Uhr - Kids: 475 m (2012-2015)
  • 09.25 Uhr - Schülerinnen & Jugend: 950 m (2006-2011)

Siegerehrungen

  • 11.00 Uhr - SiegerInnenehrung - 5,9 km Lauf & Nordic-Walking, Kinderläufe
  • 12.00 Uhr - SiegerInnenehrung - Halbmarathon und 3er-Staffel

Weitere Informationen zum badsooßbrunn Lauf am 16. April 2023

Sonntag, 16. April 2023

2. badsooßbrunn lauf am 14.4.2024

Der erste badsooßbrunn-lauf findet am 16. April 2023 statt. Start und Ziel befindet sich dabei im Schlosspark von Bad Vöslau. Von dort wird in die Nachbar-Ortschaft Sooß gelaufen, wo ein paar Höhenmeter zu bewältigen sind. Hier läuft man durch idyllische Weingärten hinab nach Kottingbrunn, am wunderschönen Wasserschloß vorbei und wieder zurück nach Bad Vöslau. Es werden neben Kinder- und Nordic Walking-Bewerben auch ein 5,9 km Bewerb und ein Halbmarathon (einzel und als 3er-Staffel) angeboten.

Ergebnisse 2023

badsoossbrunn lauf

21. Linz Marathon am 16. April 2023

Sonntag, 16. April 2023

Der 21. Oberbank Linz Donau Marathon findet am 16. April 2023 statt. Hier finden Sie Informationen zum legendären Linz-Marathon. Melden Sie sich auch hier gleich an:

Linz Marathon Anmeldung

Mit sieben verschiedenen Bewerben ist beim Linz Marathon für Abwechslung gesorgt:

Oberbank Linz Donau Marathon

Die gesamte Marathondistanz über 42,195 km, einschließlich Linzer Stadtmeister­schaftswertung im Marathon.

Borealis Halbmarathon

Die halbe Marathondistanz über 21,097 km, einschließlich Linzer Stadt­meisterschafts­wertung im Halb­marathon.

Hyundai Staffel­marathon

Beim Staffelmarathon teilen sich 4 Läufer*innen die gesamte Marathon­distanz von 42,195 Kilometer.

LINZ AG Viertelmarathon

Wem Marathon und Halbmarathon zu lang sind, für den oder die gibt es eine optimale Alternative: den LINZ AG Viertelmarathon.

Ascendor Handbike Halb­marathon

Schnell und Elegant mit dem Handbike durch die Landeshaupt­stadt Ober­österreichs.

Fischer Brot Inline Skating Halb­marathon

Schnell und Elegant mit den Inline Skates durch die Landes­hauptstadt Ober­österreichs.

ÖGK Juniormarathon

Die Jüngsten unter den Läufer*innen haben ebenfalls die Chance, sich im laufen zu beweisen.

Zusätzlich gibt es die Projekte "Schule läuft" und "Feuerwehr läuft", welche das Programm abwechslungsreich abrunden.

Alle Bewerbe des Linz Marathon 2023

Montag, 10. April 2023

8. Raiffeisen Osterlauf in Mödling am 10.4.2023

Montag, 10. April 2023

Am 10.4.2023 findet zum achten Mal wieder der Raiffeisen Osterlauf im Bezirk Mödling statt. Angeboten wird DER Halbmarathon, ¼ Marathon und der 5 km-Teamlauf.


Abbildung: Der Start des Osterlaufes vor dem Raiffaisen Forum Mödling @ hannessteiner.at

Informationen zum Osterlauf Halbmarathon im Bezirk Mödling

Neben zahlreichen anderen niederösterreichischen Laufevents haben Spitzen- und Hobbyläufer:innen gleichsam die Chance den Bezirk Mödling am 10. April 2023 über die 21,1 Kilometer-Distanz des Raiffeisen Osterlaufs zu „erkunden". Der Raiffeisen Osterlauf ist in seiner achten Auflage auch wieder Teil der Thermen Trophy und gleichzeitig der Startschuss in die Laufsaison 2023. Ausschlaggebend für die Realisierung dieses Halbmarathons ist Hauptsponsor Raiffeisen und die Gemeinden Maria Enzersdorf und Mödling.

1/4 Marathon, 5 km Einzel- und 3er-Teamlauf, Nordic-Walking, Kinder- und Jugendbewerbe

Neben dem Halbmarathon, welcher den Hauptbewerb darstellt, wird es auch einen 1/4 Marathon, einen 5 km Einzel- und 3er-Teamlauf, sowie Nordic-Walking, Kinder- und Jugendbewerbe geben. Attraktiv sind alle Laufstrecken auf jeden Fall, sind doch mit dem Start/Ziel-Bereich vor dem Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf und der Kaiserin Elisabeth Straße in Mödling zwei Hot-Spots dabei, an denen die Teilnehmer:innen vorbeilaufen.

Das Electric Mountain Festival 2023 in Sölden

Montag, 10. April 2023

Star-DJs und Fans feiern in Sölden die „Extended Version”

Von 10. bis 14. April 2023 präsentiert sich das Electric Mountain Festival in Sölden erstmals als mehrtägiges Musikevent. Fans begeistert der Mix aus internationalen Top-Acts wie Don Diablo, Oliver Heldens oder NERVO inmitten der einzigartigen Szenerie der Ötztaler Bergwelt gepaart mit Kulinarik und Pistenspaß. 2023 gibt’s die elektronischen Beats an mehreren Locations im gesamten Skigebiet zu hören. Der Eintritt zu den Acts ist mit gültigem Skipass kostenlos.

Electric Mountain Festival 2023 in Sölden
Abbildung: © Ötztal Tourismus | Rudi Wyhlidal

Montag, 10. April 2023

Start der ausgedehnten Electric Mountain Festivalwoche ist am Montag, 10. April, beim Restaurant FALCON. Von Montag bis Mittwoch schwingen sich Fans von der Piste direkt auf die Tanzflächen im Skigebiet. Hütten im Skigebiet wie Annemaries Hühnersteign, das Rettenbach Market Restaurant, die Panorama Alm und das Philipp als beliebter Treffpunkt verwandeln sich in Showbühnen für weltweit bekannte DJs. Darunter Two Kinx, Tujamo, You Not Us und Julian Jordan. Als stimmiges und sichtbares Turntable-Setup dient dabei unter anderem der Electric Mountain Festival-Pistenbully. Am Donnerstag und Freitag entsteht am Giggijoch wie gewohnt ein großes Festivalgelände. An den Turntables: Don Diablo, Oliver Heldens, NERVO sowie Meduza und viele weitere renommierte Acts der DJ-Szene.

Electric Mountain Festival Sölden
Abbildung: © Ötztal Tourismus | Rudi Wyhlidal

Electric Mountain Festival auf Tour im Skigebiet

Die 2023er-Auflage beglückt Musikfans in Sölden mit trendigen Beats und bringt sie an verschiedene Locations im Skigebiet. Beim Warm-Up an den ersten drei Tagen feiern Künstler:innen und Wintersportler:innen bei angenehmen Temperaturen direkt neben der Skipiste am Berg und in Talnähe. Elektrisierende Beats und lässiges Hüttenflair garantieren Abwechslung.

Großes Finale am Giggijoch

Eine 26 Meter breite Festivalbühne, über 160 m² LED-Fläche, pulsierende Licht- und Soundeffekte: Das EMF-Festivalgelände am Giggijoch behält auch 2023 seine Faszination. Am Donnerstag und Freitag tanzen Partygäste zum Abschluss der Festivalwoche auf dem berühmten, schneebedeckten Dancefloor. Zu den auftretenden Stars der Electroszene zählen Don Diablo, NERVO, Oliver Heldens. Auch das DJ-Duo You Not Us, Hugel, Meduza, Julian Jordan, Vini Vinci und Co. zeigen ihre Künste an den Turntables.

Erweiterte VIP-Zone

Das Festivalgelände am Giggijoch erhält 2023 ebenfalls ein Upgrade: Die neue VIP-Area verspricht mehr Komfort, reservierte Plätze und top Ausblick auf die Bühne. Zusätzlich zur VIP-Zone im Wirtshaus (Kategorie Gold) entsteht im ersten Stock ein neuer Bereich für „Special Guests“ unter dem Motto SuSCHI & Beats. Mit dem VIP Silver-Ticket genießen Gäste ein exklusives Vier-Gänge-Menü. Das kulinarische Erlebnis verantworten 2-Hauben-Koch Klaus Holzer und der renommierte Sushi-Meister Dil Ghamal. Das besondere Package inkludiert einen Signature Welcome-Drink, 4-Gänge-Menü, einen reservierten Terrassenplatz mit bestem Blick auf die Festivalbühne sowie Berg- und Talfahrt.

Mit Skipass kostenlos

Die Side-Events im Skigebiet sowie die Main Events am Giggijoch sind im Sölden-Tagesskipass inkludiert. Auch Konzertbesucher:innen ohne Wintersportausrüstung können an den Veranstaltungen am Giggijoch teilnehmen: Tickets für Donnerstag und Freitag gibt es um jeweils 71,50 Euro. Die EMF-VIP-Pakete sind ebenfalls online erhältlich.

Freitag, 31. März 2023

Formel 1 Grand Prix in Australien 2023 von 31.3. - 2.4.2023

Freitag, 31. März 2023

Max Verstappen - Sieger des Formel 1 Grand Prix in Australien 2023 nach einem dramatischen Rennen

Max Verstappen folgte dem Safety-Car am Ende eines dramatischen Australien-Grand-Prix nach Hause und gewann nach dem Formel 1 Grand Prix in Bahrain am 5. März 2023 sein zweites Rennen der Saison 2023 der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft, als Teamkollege von Oracle Red Bull Racing, Sergio Pérez, vom letzten Startplatz bis zum fünften Platz brillant nach vorne kämpfte.

Max Verstappen gewinnt F1 Australien GP 2023
Abbildung: Max Verstappen gewinnt F1 Australien GP 2023 © Getty Images / Red Bull Content Pool

Max Verstappen über sein Rennen: „Mein Start heute war nicht umwerfend und dann war ich in Runde 1 sehr vorsichtig, da viel auf der Linie war, ich hatte viel zu verlieren und viel zu gewinnen. Aber nach diesem Neustart hatten wir eine gute Pace und eine anständige Leistung für den größten Teil des Rennens. Vielleicht brauchten wir heute nicht alle diese roten Flaggen. Es war frustrierend, aber alle waren sicher und wir haben gewonnen, was das Wichtigste ist. Es ist mein erster Sieg in Australien, das fühlt sich wirklich gut an. Es ist auch eine Weile her für das Team, also bedeutet es uns allen viel, zumal Checo heute auch eine gute Erholungsfahrt hatte. Es war ein chaotischer Tag, aber es ist großartig zu sehen, dass die Fans trotz der langen Wartezeit eine tolle Zeit hatten!"

Chaos pur beim Australien Grand Prix

Das Rennen wurde mit einer roten Flagge in Runde neun auf den Kopf gestellt, wobei der Niederländer Verstappen in Runde 12 Lewis Hamilton überholte, während der Mexikaner Pérez in Runde 23 in die Punkte fuhr. Verstappen baute einen großen Vorsprung vor einer roten Flagge aus, und das mit nur einem auf wenige Runden vor Schluss entstandenen Chaos auf der Rennstrecke. Beim darauffolgenden Neustart schieden mehrere Autos aus, was letzten Endes zu einem Safety-Car-Finish führte, bei dem Verstappen die Zielflagge überquerte, während Pérez WM-Punkte sammelte. Yuki Tsunoda von Scuderia AlphaTauri holte sich als Zehnter einen Punkt, nachdem er durch einen Elfmeter von Carlos Sainz mit Teamkollege Nyck de Vries zu Fall gebracht hatte.

Freitag, 31. März 2023

Der Formel 1 Grand Prix in Australien, den Max Verstappen vor Lewis Hamilton für sich entscheiden konnte, hat von 31.3. - 2.4.2023 am 5,278 Kilometer langen Albert Park Circuit in Melbourne statt gefunden. Es werden 58 Runden gefahren, was einer Renndistanz von 306,124 Kilometern entspricht. Dies ist das dritte von dreiundzwanzig Saison-Rennen der Formel-1 Weltmeisterschaft 2023.

Formel 1 GP Australien
Abbildung: Max Verstappen beim F1 Training in Bahrain am 23. Februar 2023 © Mark Thompson/Getty Images/Red Bull Content Pool

Terminplan für den Formel 1 Grand Prix in Australien

  • 31. März 2023: 1. Training 3:30 - 4:30 Uhr (MEZ)
  • 31. März 2023: 2. Training 7:00 - 8:00 Uhr
  • 1. April 2023: 3. Training 3:30 - 4:30 Uhr
  • 1. April 2023: Qualifying 7:00 - 8:00 Uhr
  • 1. April 2023: Startaufstellung 7:00 - 8:00 Uhr
  • 2. April 2023: Rennen 7:00 - 9:00 Uhr
  • 2. April 2023: Schnellste Runde 7:00 - 7:00 Uhr

Ergebnisse

Die Strecke des Albert Park Circuit

Albert Park Circuit
Abbildung: Die Strecke des Formel 1 Grand Prix in Australien am Albert Park Circuit

Freitag, 31. März 2023

Sergio Pérez über seine Aufholjagd und den 5. Platz beim Australien GP

"Generell war es heute ein gutes Ergebnis. Gestern habe ich natürlich ein bisschen das Vertrauen in das Auto verloren, aber wir haben über Nacht viele Änderungen vorgenommen, damit wir ins Rennen gehen können. Beim ersten Mal hatte ich einen richtig guten Restart. Ich bin drei, vier Plätze nach vorne gesprungen, aber dann war es ein ziemliches Durcheinander mit dem DRS-Zug. Ich war später im Rennen frustriert, weil ich nicht weiter nach vorne kam, aber es war so schwierig, mit niedrigem Reifengrad durch das Feld zu kommen und alle gingen schnell auf die harten Reifen. Wenn ich früher etwas aggressiver gewesen wäre, hätte ich vielleicht besser abschließen können, aber ich bin froh, dass ich mit Platz 5 beendet habe und es sogar geschafft haben, die schnellste Runde zu fahren. Insgesamt gibt uns dieses Rennen Zuversicht, in ein paar Wochen nach Baku zu fahren, und wir freuen uns auf die Herausforderung, die es mit sich bringt."
 

Freitag, 31. März 2023

Christian Horner - CEO und Teamchef von Oracle Red Bull Racing zum Rennen


Abbildung: Christian Horner © Getty Images / Red Bull Content Pool

„Es war ein kompliziertes Rennen, das aus drei Teilen bestand. Der erste Start verlief nicht nach unseren Wünschen, aber beim Neustart konnte Max die Position halten, mit Lewis um die Führung kämpfen und das Rennen von dort aus wirklich kontrollieren. Während die Streckenposten immer sind Im Interesse der Sicherheit, und die Sicherheit des Fahrers geht vor, war der Restart am Ende des Rennens etwas frustrierend, hat uns zum Glück nichts gekostet, wir hatten eine super Pace mit dem Auto und Max war in Topform. Dass Max den Sieg errang, war ein Beweis für seine Fahrweise, aber gleichermaßen muss dem Team hier und zu Hause Anerkennung gezollt werden, die alle zusammengearbeitet haben, um ein großartiges Rennen abzuliefern. Sergio fuhr auch phänomenal gut und fuhr die schnellste Runde nach Hause um am Ende Platz 5 zu sichern. Es war eine großartige Aufholjagd, vom Ende der Startaufstellung, in der Box, auf einer Strecke, auf der es sehr schwierig ist zu überholen. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit unserer Leistung und freuen uns, einen weiteren Sieg nach Hause zu bringen bei unserem 350. Rennen, auf der wir seit 10 Jahren nicht mehr gewonnen haben."


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im sport-oesterreich.at Newsletter-Verteiler gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter Datenschutz. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie ausdrücklich und freiwillig dieser Vorgehensweise zu.