Rollstuhltänzerin Sanja Vukasinovic - WheelChairDancers Salzburg

Sanja Vukasinovic belegt im IPC World Ranking 2017 folgende Platzierungen:

 

Erfolge von Sanja Vukasinovic im Jahr 2016

Europameisterschaft - Slovakei vom 28. - 30.10.2016

Herausragendestes Ergebnis dieser EM für rot-weiß-rot war der Vize-Europameistertitel für Sanja Vukasinovic im Single Women Freestyle LWD 2 mit ihrer Interpretation von Tschaikoski’s „Schwanensee“. In der Disziplin Single Women LWD 2 sicherte sie sich, wie schon bei der EM 2014, die Bronzemedaille hinter der Siegerin aus der Ukraine, gefolgt von Polen. Teamkollegin Brigitte Kröll konnte sich ebenfalls für das Finale qualifizieren und erreichte hier den 6. Platz.

Europameisterschaft 2016

 

Gold und Silber für Sanja Vukasinovic bei den IPC Belgian Open 2016

Sanja Vukasinovic holte wiederholt Gold im Freestyle mit ihrer Interpretation von Tschaikowski's Schwanensee und im Single Women ertanzte sie sich die Silbermedaille.

IPC Belgian Open 2016

 

Doppel-Gold beim IPC Worldcup Continentscup 2016 in St.Petersburg

Sanja Vukasinovic hat in den Disziplinen Single Women und Single Women Freestyle beim IPC Worldcup Continentscup in St.Petersburg die Goldmedaille gewonnen.

Zum Bericht

 

IPC WDS Mainhatten Cup - Deutschland Pokal 2016

Sanja Vukasinovic holte sich im Damen-Einzel LWD 2 Freestyle eine Goldmedaille. In der Kategorie Single Women ertanzte sie sich zusätzlich eine Silbermedaille.

Zum Bericht

 

IPC WDS Suomi Open 2016

Bei den IPC WDS Suomi Open vom 30.April - 1.Mai 2016 belegte Sanja Vukasinovic in den Disziplinen Single Women  und Single Women Freestyle jeweils den 2. Platz. Herzliche Gratulation!

Zum Bericht

 

IPC WDS Kazakhstan Open 2016

IPC WDS Kazakhstan Open 2016

Sanja Vukasinovic von den WheelChairDancers Salzburg ertanzte sich die Bronzemedaille im Single Women LWD 1+2, ebenso wie Vereinskollege Robert Pleininger im Single Men LWD 1+2.

Zum Bericht

 

Erfolge von Sanja Vukasinovic im Jahr 2015

Kerstin Govekar und Sanja Vukasinovic

Sanja belegt bei den IPC WDS Serbian Open 2015 Platz 2 und bleibt in der Weltrangliste auf Platz 1.

Bericht über die IPC WDS Serbian Open 2015

Sanja gewinnt bei den Kasachstan Open 2015 die Silbermedaille in der Disziplin Single Women LWD 2. Herzliche Gratulation an die Vorzeige-Rollstuhltanzsportlerin und ihr Betreuer-Team!

Bericht über die Kasachstan Open 2015

Sanja Vukasinovic und Peter Schaur

Unglaubliche Faszination breitet sich aus, wenn die Rollstuhltänzerin Sanja Vukasinovic am Tanzparkett erscheint. Grazile, majestätisch anmutende Bewegungsabläufe vereinen sich mit akustischen Rhythmen zu Standard- und Lateintänzen. Sanja ist eine weltklasse High-Level-Class-Tänzerin der Wheelchairdancers Salzburg, und somit auch im Österreichischen Nationalteam vertreten.

Verabschiedung von Peter Schaur - ehemaligen Tanzpartner von Sanja Vukasinovic

Am 27.02.2015 fand im Rahmen der Fünfjahresfeier des Salzburger Rollstuhltanzsportvereins „WheelChairDancers“ die offizielle Verabschiedung von Peter Schaur aus dem aktiven Rollstuhltanzsport statt. Sanja Vukasinovic bleibt dem
Rollstuhltanzsport treu – sie wird sich weiter auf die Disziplin Single Women konzentrieren mit dem Ziel an der Weltmeisterschaft 2015 teilzunehmen.

 

Rollstuhltänzerin Sanja Vukasinovic im Gespräch

Info: dieses Interview hat gemeinsam mit ehemaligen Tanzpartner Peter Schaur im Jänner 2013 stattgefunden.

sport-oesterreich.at: Hallo Sanja und Peter. Vielen Dank für eure Zeit. Wir sind hier bei euch in Salzburg, im Trainingsbereich der Wheelchairdancers Salzburg. Ihr seid seit ca. 5 Jahren ein professionelles Rollstuhl-Tanzpaar, in der kombinierten Version aus einem Fußgänger und einer Rollstuhlfahrerin. Wie habt ihr beide zueinander gefunden?

Peter: Am 27. März 2014 werden es fünf Jahre, bald haben wir sozusagen Jahrestag. Sanja hat genau an diesem Tag zu tanzen begonnen und bereits nach zwei Monaten haben wir den ersten Wettkampf gehabt und einen vierten Platz erzielt. Ich hingegen tanze schon ein paar Jahre länger, hab mit 17 Jahren meinen ersten Tanzkurs absolviert und nach ca. zwei Jahren mit dem Turniertanzen begonnen. Und im Jahr 2009 habe ich dann Sanja kennen gelernt. Damals bin ich nach Amsterdam gezogen und plötzlich ruft mich der Diethard Govekar an und fragt, ob ich Lust habe an einer Europameisterschaft im lateinamerikanischen Tanzen teilzunehmen. Als Tänzer ist es natürlich immer interessant zu einer EM oder einer WM zu fahren. Ein genialer Köder und er hat mich dazu eingeladen, am 27.März 2009 zum Probetraining mit Sanja zu kommen. Und ja.. da hab ich Sanja kennen gelernt.

sport-oesterreich.at: Wie man sieht, hat das erste Kennenlernen gut funktioniert, da hat es quasi gefunkt zwischen euch beiden..

Sanja: Ja, so kann man das sagen. Wir haben uns von Beginn an sehr gut verstanden. Es war für mich sehr aufregend, hier die Möglichkeit zu haben mit einem Profitänzer eine neue Sportart zu lernen. Ich war sehr motiviert und bin das bis heute auch geblieben.

Peter: Das erste Training war für mich auch etwas komplett Neues. Es war zu Beginn irgendwie so, als wenn du einem kleinen Jungen ein Matchbox-Auto gibst. Was ich damit sagen will, es hat sich aus einer spielerischen Leichtigkeit heraus, und jede Menge Spaß, etwas ganz Besonderes und höchst Professionelles entwickelt, was uns beide sehr freut und stolz macht.

sport-oesterreich.at: Sanja, was hat dich dazu bewegt professionelle Rollstuhl-Tänzerin zu werden?

Sanja: Ich bin ebenfalls von Diethard Govekar angerufen worden. Ich habe davor Basketball gespielt und war auch vor meiner Zeit als Rollstuhlfahrerin sehr sportlich. Ich bin im Jahr 2008 das erste Mal mit Rollstuhltanzen in Berührung gekommen. Ich hatte vor der Zeit mit Peter zwei andere Tanzpartner, mit denen es nicht so geklappt hat. Aber mit Peter habe ich dann wirklich richtig zu trainieren begonnen. Und es hat nicht sehr lange gedauert, bis wir ein High-Level-Class-Tanzpaar geworden sind. In der Weltrangliste nehmen wir derzeit Platz 6 ein.

sport-oesterreich.at: Und das, obwohl Ihr nicht annähernd so viel Zeit miteinander verbringt, wie andere Tanzpaare.

Peter: Vor zwei Jahren waren wir sogar auf Platz 1, dann am zweiten und am dritten Platz und jetzt Platz 6. Die Konkurrenz schläft nicht und wir haben das kleine Problem, dass wir ca. 1000 Kilometer voneinander entfernt sind, weil ich in Amsterdam lebe und Sanja in Salzburg. Vor einem Turnier komme ich eine Woche vorher nach Salzburg und wir beide trainieren sehr intensiv miteinander, um uns möglichst gut auf das bevorstehende Turnier vorzubereiten. Das bedeutet acht bis neun Stunden Training pro Tag.

sport-oesterreich.at: Sanja, du schaffst das alles noch zusätzlich neben einem Beruf. Was machst du beruflich?

Sanja: Ich bin beschäftigt bei den geschützten Werkstätten, arbeite 7 Stunden pro Tag dort und muss das entsprechend mit dem Training koordinieren. Ich habe aber eine sehr nette Arbeitskollegin, die mich immer vertritt, wenn ich zum Training muss. Für das Training ohne Peter wende ich ca. 7 Stunden pro Woche auf. Wenn Peter da ist, trainieren wir den ganzen Tag, so richtig intensiv. Aber auch mit viel Spaß und Freude am Tanzen. Das ist für mich ganz wichtig. Natürlich müssen wir uns Urlaub oder Zeitausgleich nehmen, wenn wir zusammen trainieren oder zu einem Wettkampf fahren.

sport-oesterreich.at: Wir bedanken uns für das Gespräch und die vielen Informationen zum Rollstuhl-Tanzsport.

Training, Turniere und Wettkämpfe von Sanja Vukasinovic

Das Training gestaltet sich hauptsächlich aus Ausdauer, Technik und Koordinationseinheiten. Entsprechend dem sehr umfangreichen Turnier-Kalender müssen die TänzerInnen alles geben, um im Rollstuhl-Tanzsport erfolgreich zu sein. Wir sind schon jetzt sehr gespannt, was sich in den kommenden Monaten im Rollstuhl-Tanzsport ereignen wird.

Verein: WHEELCHAIRDANCERS SALZBURG
Baumhofenweg 36, 5424 Bad Vigaun
Telefon: +43 676 6693496
E-Mail: wheelchairdancers.salzburg@aon.at

Website der Wheelchairdancers Salzburg